Neu im Depot: Wirecard AG Aktie

Ich weiche nur selten von meinen Hochdividenden-Aktien ab, die Aktie der Wirecard AG ist eine dieser Ausnahmen. Nach dem Kurseinbruch aufgrund eines erneuten Berichts über angebliche Bilanzfälschungen durch die Financial Times, habe ich die Aktie eine Zeit beobachtet. Heute gab es einige erfreuliche Nachrichten.

Für den kommenden Mittwoch sind die Zahlen für das dritte Quartal angekündigt. Wirecard-Chef Braun äußerte sich bereits im Vorfeld dazu: „Es ist sehr gut gelaufen“

Die Vorwürfe der Financial Times wies er erneut im Handelsblatt mit den Worten zurück:„Wir sind in die Substanz der Rechnungslegung gegangen und haben diese für 2016, 2017 und 2018 überprüft. Mit dem Ergebnis, dass alle Umsätze korrekt verbucht wurden und alle Geschäftsbeziehungen authentisch sind.“ Die Ergebnisse der Sonderprüfung durch KPMG sollen in wenigen Monaten vorliegen.

Werbung

Das geplante Aktienrückkaufprogramm soll bereits am Dienstag starten, Volumen 200 Millionen Euro. Seit dem Einstieg von Softbank bei Wirecard hat das Unternehmen etwas zu viel Geld in der Kasse und weiß nicht wohin damit, ein Teil des Softbank-Geldes wurde für den Schuldenabbau eingesetzt.

Der Aktienkurs hat heute bereits etwas zugelegt, ich bin sehr optimistisch, wenn nicht noch irgendwelche erneuten Vorwürfe durch die Financial Times aufkommen, dass er sich bis Jahresende gut entwickeln wird. Da ich Buy and Hold Anleger bin, ist es mir nicht wichtig, wie sich eine Aktie morgen oder im nächsten Jahr entwickelt, mich interessiert, wo steht der Aktienkurs in 10 Jahren. Ich hoffe, dann auch eine höhere Dividende zu erhalten, eine Dividende von 0,20 Euro für das Geschäftsjahr 2018 ist natürlich ein Witz.

Daher habe ich mir gestern eine Position Wirecard Aktien aufgebaut, wie immer gekauft bei meinem Broker LYNX*:

Solltest du noch einen günstigen Broker suchen, dann empfehle ich dir Trade Republic*, dort kann man Aktien und ETFs für nur 1 Euro Gebühren kaufen.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld PRÄMIE bis zu 100€ ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.