Spottbillige deutsche Hochdividendenaktie des Tages: TAG Immobilien AG

Da soll noch einmal einer sagen, wir hätten in Deutschland keine Hochdividendenaktien im Immobiliensektor. Die Hamburger TAG Immobilien AG (WKN: 830350 / ISIN: DE0008303504) hat mehr als 61 Prozent Kursverlust innerhalb der letzten 12 Monate hinnehmen müssen, dies führt zu einer aktuellen Dividendenrendite von sagenhaften 8,88 Prozent.

Über Jahre ging es für die Aktien der Immobilienunternehmen aufwärts. Die Unternehmen haben durch Zukäufe im In- und Ausland, begünstigt durch das Niedrigzinsumfeld, die Dividendenausschüttungen in die Höhe getrieben. Für Anleger hat sich dies gelohnt, dann kam Corona.

Die Aktienkurse gingen in den Keller, die der Gewerbeimmobilienunternehmen besonders stark. Nach einer kurzen Erholungsphase kam der Krieg in der Ukraine, ein noch größeres Problem für diese Branche, für Anleger jetzt eine Chance.

TAG Immobilien besitzt eine Marktkapitalisierung von 1,546 Milliarden Euro. Im Geschäftsjahr 2021 lag der Umsatz bei 613,51 Millionen Euro, bei einem Gewinn nach Steuern von 570,46 Millionen Euro.

  Deutsche Chemie-Aktie des Tages: Nabaltec AG

Das MDAX-Unternehmen wurde 1882 gegründet, besitzt rund 88.000 Wohneinheiten in Deutschland (Region Berlin, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Gera, Hamburg, Leipzig, Rhein-Ruhr, Rostock, Salzgitter) und Polen (Warschau, Breslau, Posen, Danzig, Krakau, Lodz).

Die Aktien der Immobilienunternehmen stürzen derzeit aus mehreren Gründen ab. Die Zinsen steigen weiter, dies erhöht die Finanzierungskosten. Auch steigen die Bau- und Sanierungskosten, dies drückt die Marge. Dann gibt es noch die vielen Herabsetzungen der Kursziele durch Aktienanalysten. Anleger lesen das, verkaufen ihre Aktien und dies führt schnell zu Überverkäufen, wie bei TAG Immobilien meiner Ansicht nach.

Die TAG Immobilien-Aktie ist spottbillig, hinzu kommt die Dividendenrendite von aktuell 8,88 Prozent. Ich glaube nicht daran, dass die Dividende gekürzt wird. Möglich ist es natürlich. Der Immobilienmarkt wird sich auch wieder fangen, es ist nur eine Frage der Zeit. Dann kann sich diese Aktie richtig lohnen.

Man darf auch nicht vergessen, dass TAG Immobilien seit einiger Zeit in Polen tätig ist. Der Immobilienmarkt dort ist absolut durchgedreht, günstig kennen die da nicht, es gibt ein Angebotsdefizit. Institutionelle Anleger drängen immer mehr in diesen Markt, was die Immobilienpreise und Mieten weiter hochtreibt.

  Deutsche Software-Aktie des Tages: NEXUS AG

Zu TAG gehören in Polen zwei Entwicklungsgesellschaften, ROBYG SA und Vantage Development SA. Zum 31.12.2021 befanden sich bei Vantage 12.557 Einheiten im Bau. Etwa 3.400 Einheiten soll dann verkauft werden, der Rest bleibt im Bestand und wird vermietet. ROBYG möchte 25.000 Einheiten bauen, wovon etwa 12.000 dann im Bestand bleiben sollen. In den nächsten sechs bis sieben Jahren soll dann in Polen ein Eigenbestand von 20.000 Einheiten entstehen.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.