17 Tricks, um Geld zu sparen

Viele denken, man kann nur Geld sparen, wenn man auf vieles verzichtet. So kann man natürlich noch viel mehr sparen, es geht aber auch ohne Verzicht. Man muss dabei nur einige Grundlagen beachten und schon lässt sich eine vierstellige Summe im Jahr sparen.

Einkaufen im Discounter

Produkte vom Discounter sind nicht schlechter als vom Supermarkt oder Markenprodukte. Viele Eigenmarken werden sogar von den großen Markenherstellern produziert. In Test schneiden Eigenmarken der Discounter oft sogar besser ab als die Markenprodukte. Die Schnäppchen befinden sich meist unten im Regal.

Trink Leitungswasser

Selbst ein billiges Mineralwasser aus dem Discounter kostet 19 Cent für 1,5 Liter. Leitungswasser in Deutschland hat Trinkqualität, es ist das wohl am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Der Liter kostet nur 0,2 Cent, welch ein Preisunterschied.

Mit Freunden zu Hause feiern

Getränke in der Kneipe sind mittlerweile so teuer geworden, dass man für zwei Bier sich einen ganzen Kasten im Discounter kaufen könnte. Restaurantbesuche waren schon vor Corona nicht günstig. Mit den neuen Auflagen für die Betreiber werden die Preise weiter steigen. Man kann auch zu Hause, in seinen eigenen vier Wänden, sehr gut feiern, zu einem Bruchteil des Preises.

Das Fahrrad benutzen

Ein Auto ist sehr teuer, nicht nur vom Kaufpreis und Kraftstoff her, sondern auch im Unterhalt. Reparaturen, Steuern, Versicherung, dies geht ganz schön ins Geld. Wer nicht unbedingt ein Auto braucht oder nur sehr selten, der sollte sich lieber ein Fahrrad zulegen. Nicht nur, dass es deutlich gesünder ist, es spart eine vierstellige Summe im Jahr. Wenn man dann doch einmal ein Auto benötigt, kann man sich dies auch leihen.

Nicht genutzte Geräte vom Strom trennen

Auch Geräte im Standby-Modus verbrauchen Strom, einige sogar sehr viel. Wenn man sie nicht benötigt, sollte man sie ausziehen und vom Strom trennen.

  Welche Aktien / Branchen haben Zukunft? Wo wird die Reise hingehen?

Mit dem Rauchen aufhören

Rauchen ist richtig teuer geworden und die Preise werden weiter steigen. Eine Schachtel pro Tag, kostet auf den Monat hochgerechnet schon 210 Euro. Bei vielen bleibt es nicht bei einer Schachtel. Gut für die Gesundheit ist rauchen auch nicht. Alles stinkt nach Qualm.

Sein Auto warten

Achte auf den Reifendruck. Ist er zu niedrig, steigt der Rollwiderstand, dies führt zu einem höheren Kraftstoffverbrauch. Auch der Luftfilter sollte gewechselt werden, wenn es notwendig ist. Dies kann sich sonst negativ auf den Kraftstoffverbrauch auswirken.

Leihen statt kaufen

Wie eben schon am Beispiel des Autos gezeigt, muss man nicht alles haben. Es reicht vollkommen aus, wenn man weiß, wo man es sich leihen kann. Bücher und DVDs sind als Leihgabe deutlich günstiger, als gekauft. Man liest Bücher meist eh nur einmal und danach liegen sie irgendwo herum.

Besuche Flohmärkte

Mein persönlicher Favorit sind Flohmärkte, da sie deutlich günstiger sind als Second-Hand-Läden. Man sollte allerdings schon früh um 5 Uhr dort sein, wenn die Händler ihren Stand aufbauen, damit man die besten Schnäppchen bekommt. Neue Kinderbekleidung gibt es dort zum Schnäppchenpreis. Auch alles andere, was man für Kinder benötigt, wie Laufrad, Dreirad, Fahrrad, Spielzeug, kann man dort zum kleinen Preis kaufen. Wenn die Kinder größer sind, verkauft man es wieder. Der Gewinn liegt im Einkauf. Wenn man es richtig angeht, kann man die Produkte sogar noch teurer verkaufen, als man selbst gezahlt hat, nachdem das eigene Kind die Sachen genutzt hat. Jetzt nicht unbedingt Kleidung, aber die anderen Sachen.

  An der Börse ist eine halbe Wahrheit eine ganze Lüge

Kaufe Qualität

Wer billig kauft, kauft zweimal. Dies ist wahr. Es macht wirklich einen Unterschied, kann ich nur bestätigen. Auch wenn der Kauf teurer ist, hält das Qualitätsprodukt oft länger. Man sieht es meist an der Kleidung. Oft ist sie so dünn und mit der heißen Nadel genäht, dass sie nach zweimal waschen in den Müll kann. Auch wenn ein dickeres Shirt doppelt soviel kostet, hat man viel länger etwas davon.

Werde Hobby-Gärtner

Wenn du ein Haus hast mit einem etwas größeren Grundstück, dann kannst du dein eigenes Obst und Gemüse im Garten anbauen. Hochbeete sind toll, machen weniger Arbeit als Freifläche. Der Arbeitsaufwand und die Kosten werden oft überschätzt. Ziehe deine Pflanzen aus dem Saatgut selbst. Auf dem Balkon lohnt sich der Aufwand nicht. Klar, kann man sich da eine Erdbeerampel hinhängen, rechnen tut es sich aber nicht.

Kaufe im Internet

Auch wenn es schlecht für den lokalen Einzelhandel ist, kommt ein Einkauf im Internet deutlich günstiger. Ob der Händler vor Ort den Artikel vorrätig hat, den man kaufen möchte, ist auch fraglich. Einige Onlineshops bieten Gutscheine an, oft auch für eine Newsletter-Anmeldung, kann man danach ja wieder abbestellen. Nutze die Rabatte, vergleiche aber vor dem Kauf die Preise.

  Börse: Wann kommt die Talsohle bei einer Aktie?

Schreib dir eine Einkaufsliste

Discounter-Besuche kommen oft teuer, als sie geplant waren. Meist packt man mehr in den Einkaufswagen, als man eigentlich kaufen wollte. Die Einkaufswagen sind größer geworden als früher, damit dies nicht so auffällt, wenn man mehr hineinpackt. Daher sollte man sich vorher eine Einkaufsliste schreiben und auch nur das einkaufen, was dort draufsteht. Iss vorher etwas, mit leerem Magen kauft man mehr ein.

Laufende Verträge prüfen

Versicherungen, Strom, Gas, Telefon, Internet, alle diese Kosten werden meist monatlich gleich vom Konto abgebucht. Auf das Jahr hochgerechnet sind dies Tausende Euro. Hier lohnt sich ein jährlicher Preisvergleich. Meist lässt sich ein günstigerer Anbieter finden.

Aktionstage nutzen

Bei vielen Veranstaltungen gibt es Aktionstage, sei es im Restaurant oder der Kino-Mittwoch. Die Leistung ist dieselbe, es ist nur günstiger. Dies sollte man ausnutzen.

Abos kündigen

Wenn du nicht mehr ins Fitnesscenter gehst, kann du deine Mitgliedschaft auch kündigen. Nicht benötigte Zeitschriften-Abos, Theater oder was auch immer, sollte man auch kündigen.

Reisetickets früh buchen

Urlaube, Flug- oder Bahntickets sollte man so früh wie möglich buchen, dann ist es meist günstiger. Früher waren Last-Minute-Angebote für Urlaube ein Geheimtipp, dies hat sich geändert. Frühbucher kommen meist günstiger weg.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.