Atmos Energy – Hier klingelt die Kasse

Atmos Energy ist ein 1906 gegründeter, amerikanischer Erdgasverteiler mit Hauptsitz in Dallas, Texas. Durch eine Vielzahl von Firmenübernahmen ist Atmos Energy mit ca. 3 Millionen Kunden zu einem der größten Erdgasverteiler der USA geworden. Insgesamt ist Atmos Energy in acht Staaten tätig und beliefert dort ca. 1.400 Gemeinden mit Erdgas. Neben der Erdgasverteilung gehören auch Erdgasmanagement-, Speicher- und Transportdienstleistungen für lokale Gasversorgungsunternehmen zum Geschäft von Atmos Energy. Des weiteren verwaltet Atmos Energy eines der größten Gaspipelinesysteme in Texas.

Atmos Energy ist ein S&P 500 Unternehmen. Heute beschäftigt das Unternehmen ca. 4.600 Mitarbeiter.

Ich persönlich liebe Versorgungsunternehmen, da sie meist antizyklisch sind. Selbst in schlechten Zeiten, zum Beispiel Finanzkrisen oder Handeslkriegen, sind Versorgungsunternehmen meist hoch profitabel, unabhängig davon, ob es sich nun um einen Energieversorger oder Erdgasverteiler handelt. Die Menschen brauchen Strom und möchte Ihre Wohnung warm haben. Wenn es im Winter kalt ist, dann müssen sie heizen. Sie haben gar keine Wahl. Und deswegen sind solche Unternehmen, seit vielen Jahrzenten, so erfolgreich am Markt.

Werbung

Mit einem Umsatz im Jahre 2018 von ca. 3,1 Milliarden USD und einen Gewinn von ca. 600 Millionen USD ist dieses Unternehmen hoch profitabel. Es wird ebenfalls zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten gezählt. Ein Blick auf den Aktienchart zeigt eine schöne, seit Jahren ansteigende Linie. Ich würde mir diese Aktie ins Depot legen. Warum auch nicht? Man bekommt eine Dividende und hat stetig steigende Kurse.

Die USA und Russland sind die beiden größten Erdgasproduzenten der Welt. Früher mussten die USA selbst sehr viel Erdgas importieren, mittlerweile entwickeln sich die USA zu einem Nettoexporteur aufgrund der steigenden Erdgasförderung im eigenen Land. Daher empfehle ich, wenn ihr in Erdgas investieren möchtet, schaut euch neben Erdgasverteilern und Pipelinebetreibern durchaus auch die diversen erdgasproduzierenden Unternehmen einmal an. In den letzten zehn Jahren ist die Erdgasförderung weltweit um ein Drittel gestiegen. Es wird erwartet, dass zwischen 2010 und 2040 die Erdgasnachfrage um 64 % steigen wird. Von daher, ergibt sich hier eine interessante Investitionsmöglichkeiten.

Archer-Daniels-Midland ernährt die Welt
Automatic Data Processing - Einer muss ja die Gehaltsabrechnung machen


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.