Atmos Energy – Hier klingelt die Kasse

Atmos Energy ist ein 1906 gegründeter, amerikanischer Erdgasverteiler mit Hauptsitz in Dallas, Texas. Durch eine Vielzahl von Firmenübernahmen ist Atmos Energy mit ca. 3 Millionen Kunden zu einem der größten Erdgasverteiler der USA geworden. Insgesamt ist Atmos Energy in acht Staaten tätig und beliefert dort ca. 1.400 Gemeinden mit Erdgas. Neben der Erdgasverteilung gehören auch Erdgasmanagement-, Speicher- und Transportdienstleistungen für lokale Gasversorgungsunternehmen zum Geschäft von Atmos Energy. Des weiteren verwaltet Atmos Energy eines der größten Gaspipelinesysteme in Texas.

Atmos Energy ist ein S&P 500 Unternehmen. Heute beschäftigt das Unternehmen ca. 4.600 Mitarbeiter.

Ich persönlich liebe Versorgungsunternehmen, da sie meist antizyklisch sind. Selbst in schlechten Zeiten, zum Beispiel Finanzkrisen oder Handeslkriegen, sind Versorgungsunternehmen meist hoch profitabel, unabhängig davon, ob es sich nun um einen Energieversorger oder Erdgasverteiler handelt. Die Menschen brauchen Strom und möchte Ihre Wohnung warm haben. Wenn es im Winter kalt ist, dann müssen sie heizen. Sie haben gar keine Wahl. Und deswegen sind solche Unternehmen, seit vielen Jahrzenten, so erfolgreich am Markt.

Werbung
CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

Mit einem Umsatz im Jahre 2018 von ca. 3,1 Milliarden USD und einen Gewinn von ca. 600 Millionen USD ist dieses Unternehmen hoch profitabel. Es wird ebenfalls zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten gezählt. Ein Blick auf den Aktienchart zeigt eine schöne, seit Jahren ansteigende Linie. Ich würde mir diese Aktie ins Depot legen. Warum auch nicht? Man bekommt eine Dividende und hat stetig steigende Kurse.

Die USA und Russland sind die beiden größten Erdgasproduzenten der Welt. Früher mussten die USA selbst sehr viel Erdgas importieren, mittlerweile entwickeln sich die USA zu einem Nettoexporteur aufgrund der steigenden Erdgasförderung im eigenen Land. Daher empfehle ich, wenn ihr in Erdgas investieren möchtet, schaut euch neben Erdgasverteilern und Pipelinebetreibern durchaus auch die diversen erdgasproduzierenden Unternehmen einmal an. In den letzten zehn Jahren ist die Erdgasförderung weltweit um ein Drittel gestiegen. Es wird erwartet, dass zwischen 2010 und 2040 die Erdgasnachfrage um 64 % steigen wird. Von daher, ergibt sich hier eine interessante Investitionsmöglichkeiten.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.