Baumarkt-Aktie Hornbach kaufen oder lieber The Home Depot bzw. Lowe’s?

Die Hornbach-Baumarkt-Aktie (WKN: 608440 / ISIN: DE0006084403) hat sich mit 140 Prozent Kurszuwachs innerhalb der letzten 12 Monaten sehr gut entwickelt. Hinzu kommt eine Dividendenrendite von rund 1,75 Prozent. Daher kann man sich durchaus die Frage stellen, ob die Aktie ins eigene Portfolio müsste.

Es gibt auch noch die Hornbach Holding Aktie (WKN: 608340 / ISIN: DE0006083405), bitte nicht miteinander verwechseln. Die Hornbach Baumarkt AG betreibt, wie der Name schon sagt, die 160 Baumärkte, davon 96 in Deutschland und 64 im Ausland.

Die Hornbach Holding AG besitzt die Aktienmehrheit (76,4 Prozent) an der Hornbach Baumarkt AG, sowie 100 Prozent an der Hornbach Immobilien AG und der Hornbach Baustoff Union GmbH. An der Hornbach Holding AG ist die Familie Hornbach über die Hornbach-Familien-Treuhandgesellschaft mbH mit 37,5 Prozent beteiligt. Die Dividendenrendite der Hornbach Holding AG beträgt rund 1,58 Prozent.

Familienunternehmen gefallen mir als Aktionär immer sehr gut, weil die eine andere Denkweise haben. Manager denken meist nur von Quartal zu Quartal und treiben gerne die Aktienkurse in die Höhe, teils mit waghalsigen Aktionen, weil ihre Boni davon abhängen. Familienunternehmen denken in Generationen, sehr langfristig.

Auf kurzfristiger Sicht hat sich die Aktie der Hornbach Baumarkt AG (140 Prozent innerhalb eines Jahres) etwas besser entwickelt als die der Hornbach Holding AG (100 Prozent innerhalb eines Jahres).

Auf Zehn-Jahressicht ist es genau andersherum. Die Hornbach Holding AG Aktie ist um 175 Prozent gestiegen, die der Hornbach Baumarkt AG nur um 105 Prozent.

  Die 9 besten griechischen Aktien mit Potenzial

Baumärkte haben es sehr schwer in Deutschland. Wir haben alle von der Pleite von Max Bahr und Praktiker vor einigen Jahren gehört, dies ging durch die Medien. Viele kleine Baumärkte müssen aber auch jedes Jahr schließen, davon hört man nichts. Der Wettbewerb ist hart.

Dies kann man auch den Bilanzen von Hornbach entnehmen. Die Umsätze steigen seit Jahren, nur der Gewinn schwankt. Mal ist er etwas höher in einem Jahr, dann wieder niedriger. Eigentlich müsste er mit jährlich steigenden Umsätzen auch jedes Jahr steigen, dies ist aber nicht der Fall. Man muss die Aktien der Baumarktsparte und der Holding realistisch betrachten. Die Kurszuwächse beider sind mies.

Wer in diesem Bereich Aktien kaufen möchte, sollte daher lieber einmal über den Ozean in die USA schauen. Die beiden größten Baumarktketten sind The Home Depot (WKN: 866953 / ISIN: US4370761029) und danach kommt Lowe’s Companies (WKN: 859545 / ISIN: US5486611073).

Bei Home Depot und Lowe’s sind die Zahlen auch deutlich besser. Mit steigenden Umsätzen steigt bei denen auch der Gewinn. Dies spiegelt sich auch im Aktienkurs wider. Auf zehn Jahre hat Lowe’s 725 Prozent zugelegt und Home Depot 930 Prozent. Die Dividendenrendite beträgt bei Lowe’s Prozent 1,27 Prozent und bei Home Depot 2,07 Prozent.

  Was sind Schrottaktien und warum werden die so oft gekauft?

Dagegen ist die Hornbach Aktie echt mies. In den USA wird viel gebaut, Baumaterialien werden immer benötigt. Aktuell haben die USA wieder Probleme mit Waldbränden und Hurrikans. Aufgrund der schlechten Bauweise der amerikanischen Häuser fallen die bei zu viel Wind regelrecht zusammen oder schwimmen bei Hochwasser durch die Gegend, bis zur nächsten Brücke, an der zerschellen sie dann.

Meist wird dünnes Holz verwendet, kein Stein wie bei uns. Von Weitem sehen die Häuser gut aus, vom Nahen sieht man die Mängel. Weder sind die meisten Häuser vernünftig am Boden befestigt noch sind sie stabil gebaut. Die Wände sind so dünn, so würde ich nicht einmal einen Hühnerstall bauen, selbst der war bei mir gemauert. Beim Dach ist es nicht anders. Da wundert es mich nicht, wenn ich die Bilder aus den USA nach einer Naturkatastrophe im Fernsehen sehe.

Vielleicht kennst du die Sendungen Fixer Upper, Flip or Flop, Good Bones oder House Hunters. Als Immobilienmakler interessiert mich so etwas. Dort werden Schrottimmobilien aufgemöbelt. Ist da die Bodenplatte vom Haus abgesenkt, kein Problem. Dann krabbelt einfach einer mit Wagenheber unter das Haus und hebt es wieder an.

  Diese zwei Software-Aktien solltest du jetzt beobachetn, erst küzlich erfolgte der IPO – Hot Stock Alarm!

Als die einmal den Badschrank abgenommen hatten, konnte man die Straße draußen sehen, kein Witz. Beim Aufstellen der dünnen Wände konnte man untendrunter durchgucken, nach draußen. Wenn die ein Fenster einbauen möchten, wird einfach ein Loch in die Holzwand geschnitten. Eine neue Badewanne wird da nicht gekauft, die alte wird neu überzogen, alte Möbel bekommen einen neuen Anstrich. Die Bauweise der Amerikaner ist wirklich primitiv.

Dementsprechend haben die Baumärkte gut zu tun. Bauen werden die Amerikaner noch viel, immer mehr. Durch die Klimaerwärmung nehmen die Naturkatastrophen zu. Daher gefallen mir die Aktien von The Home Depot und Lowe’s sehr gut. Sie stehen auch auf meiner Einkaufsliste.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.