Hot Stock Fiserv-Aktie +750% in 10 Jahren – Aktuell 20% unter Höchstkurs

Die Fiserv-Aktie (WKN: 881793 / ISIN: US3377381088) notiert derzeit 20 Prozent unter ihrem Höchstkurs vor dem Crash, was sie sehr attraktiv für Anleger macht. In den letzten zehn Jahren ist die Aktie um 750 Prozent gestiegen, was wirklich erstaunlich ist. Wer hätte die Fiserv-Aktie nicht gerne vor zehn Jahren gekauft?

Ein 20-prozentiger Kursabschlag ist allerdings auch sehr überraschend. Derartige Unternehmen notieren derzeit eigentlich viel höher, über den Höchstständen vor dem Coronacrash. Fiserv scheint eine dieser Ausnahmen zu sein.

Aber fangen wir erst einmal von vorne an. Einige kennen das Unternehmen nicht. Fiserv ist ein Software- bzw. Technologieunternehmen, welches IT-Lösungen für die Finanzwirtschaft anbietet. Die meisten Kunden sind daher Banken, Versicherer und Leasinggesellschaften.

Bei der Software handelt es sich um Zahlungslösungen, Verwaltungsprogramme für Rentensparpläne und anderer Wertpapiere, Kreditverwaltung, Datenverarbeitung und Hosting-Lösungen. Also im Grunde alles, was Finanzinstitute so brauchen.

Fiserv ist auch gar nicht so klein. Bei uns kennt man Fiserv eher weniger. Rund 90 Prozent^des Umsatzes erwirtschaftet Fiserv in den USA. Der Börsenwert beträgt momentan rund 57 Milliarden Euro. Letztes Jahr erwirtschaftete Fiserv mit seinen 44.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 10,2 Milliarden US-Dollar, bei einem operativen Gewinn von rund 1,8 Milliarden US-Dollar.

Die Zahlen können sich sehen lassen. Umsatz und Gewinn steigt jedes Jahr. Falls du dich wundern solltest, warum der Umsatz 2018 noch bei 5,8 Milliarden US-Dollar lag und 2019 bei 10,2 Millarden US-Dollar, dafür gibt es eine sehr einfache Erklärung. Fiserv hatte First Data für 22 Milliarden US-Dollar gekauft, daher der hohe Sprung.

  Apple Aktie bricht weiter ein – jetzt kaufen?

Die Zahlen vom zweiten Quartal 2020 sahen auch gut aus. Das Ergebnis je Aktie ist von 0,82 US-Dollar auf 0,93 US-Dollar gestiegen. Der Umsatz ist von 1,51 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf 3,22 Milliarden US-Dollar gestiegen, wegen der First Data Übernahme.

Für mich sieht alles gut aus. Es scheint so, als wenn die Fiserv-Aktie von den Anlegern sehr vernachlässigt wird. Einige scheinen die Probleme der Banken und Versicherer wegen möglicher Kreditausfälle auf Fiserv zu übertragen und daher die Aktie zu verschmähen. Ich sehe da keinen Grund für. Auch wenn es den Banken schlecht geht, brauchen sie Software und Updates. Auf meiner Watchlist steht die Fiserv-Aktie jedenfalls. Jetzt notiert sie bei 100 US-Dollar, sie stand vor dem Crash bei 125 US-Dollar.


2 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.