Börsencrash: Was tun? Wo du nun investieren solltest! Wann Aktien oder ETFs kaufen?

Ein Börsencrash ist eine hervorragende Gelegenheit zum langfristigen Vermögensaufbau. Man könnte sagen, da fast alles an Aktien abgestürzt ist, kann man nicht viel falsch machen. Egal was man kauft, man verdient langfristig Geld damit. Ganz so ist es aber nun doch nicht. Man sollte dies etwas differenzierter betrachten.

Hinzu kommt die Problematik, wann man nun die Aktien oder ETFs kaufen sollte. Die Börse ist wieder leicht rückläufig. Niemand weiß genau, wie sich die Börse kurzfristig entwickelt. Langfristig wird sie steigen, dass ist sicher.

Viele Unternehmen sind überbewertet, weisen ein KGV auf, dass um ein Vielfaches höher ist, als das vor dem Crash. Die Wirtschaftsdaten sind mies, die Arbeitslosenzahlen in den USA explodieren, eine Gewinnwarnung folgt auf die nächste. Daher ist es vermutlich am sinnvollsten, sich die Branchen etwas genauer anzuschauen und zu unterscheiden.

Amazon und Netflix beispielsweise haben von der Krise wirklich profitiert. Derartige Aktien, Krisengewinner, sollte man vermutlich eher jetzt schon kaufen, wenn es solide Unternehmen sind. Auf meiner Kaufliste stehen sie allerdings nicht. Aber Vorsicht. Es gibt auch angebliche Krisenprofiteure, die eigentlich gar keine sind, dazu gehören Lieferdienste, Online-Händler und Fitnesskurse sowie vieles mehr. Die Lieferdienste wurden hochgehyped, dass sie jetzt den großen Reibach machen, nix ist. Sie machen mehr Umsatz, nur Gewinn sieht man bei denen gefühlt nie.

  Französische Recyling-Aktie des Tages: Carbios S.A. +410% in einem Jahr und noch viel Potenzial für 2021

Auch diese Onlinefitness-Anbieter profitieren angeblich davon. Ja, sie haben mehr Anmeldungen, deren Verlust steigt aber meist auch, da die Werbeausgaben so hoch sind. Das ist wie in jedem Fitnesscenter, viele Karteileichen, die nach und nach dann nicht mehr zahlen und dann ist das Thema auch durch, spätestens, wenn die Krise vorbei ist. Das gleiche Problem tritt bei vielen Online-Versandhändlern auf. Es wird mehr bestellt, ja, nur Gewinn machen sie meist nicht. Nachhaltige Aktien sehen anders aus.

Daher sollte man sich immer die Frage vor dem Kauf einer Aktie stellen, wann wird das Unternehmen wieder Einnahmen bzw. Gewinn erzielen? Davon hängt es vermutlich ab, ob eine Aktie weiter fällt oder steigen wird.

Nehmen wir die Airlines und Kreuzfahrtbranche als Beispiel. Wann wird es wieder einen halbwegs konstanten Flugbetrieb geben? Ich kann man kaum vorstellen, dass in einem Flugzeug nur alle drei Sitzreihen ein Passagier aufgrund der Abstandsregeln sitzt. Da ist es billiger, das Flugzeug am Boden zu belassen. Dies Verursacht zwar auch einen Verlust, vermutlich aber einen geringeren. Jedem Fluggast eine Maske zu verpassen, dürfte kaum praktikabel sein, wenn die Passagiere wie die Ölsardinen im Flieger sitzen und sie sich die Armlehne noch teilen müssen.

  5 vielversprechende Buy and Hold Dividenden-Aktien aus den USA mit viel Potenzial für 2021

Die USA haben Kreuzfahrten für weitere 100 Tage verboten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Kreuzfahrschiffe dieses Jahr noch einen normalen Geschäftsbetrieb ausüben werden. Wie soll das funktionieren? Alle Passagiere bleiben in ihren Kabinen, Essen wird dreimal täglich vor der Kabinentür abgestellt, keinen Landausflug, keine Freizeitaktivitäten auf dem Schiff? Kaum denkbar, wer bucht so etwas?

Daher glaube ich, dass derartige Aktien, wie auch die von Event-Veranstalter, in den nächsten Monaten weiter fallen werden. Deshalb halte ich einen derzeitigen Kauf für verfrüht.

Hingegen Aktien von Unternehmen, welche in den nächsten Wochen wieder erste Einnahmen erzielen werden, Industrieunternehmen beispielsweise, könnten in den nächsten Wochen auch wieder steigen. Wer sich für derartige Aktien interessiert, sollte vermutlich eher nicht noch Monate mit seinem Kauf warten, dann könnte der Aktienkurs schon viel höher stehen. Allerdings sollte man auch hier auf einen fairen Preis achten, viele sind noch zu hoch bewertet. Wenn die noch einmal stärker nachgeben, wäre evtl. ein guter Zeitpunkt zum Kauf.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: BlackRock Inc. - der weltweit größte Vermögensverwalter

Ich weiß es aber auch nicht, wie sich die Börse kurzfristig entwickeln wird. Man kann nur versuchen, die Börse etwas logisch zu betrachten, wobei sie oft gar nicht logisch ist. Daraus kann man dann versuchen abzuleiten, was passieren könnte. Es ist immer gut, sich nicht auf eine bestimmte Aktie zum Kauf festzulegen. Besser ist eine breite Auswahl und sich dann diejenige herauszusuchen, die am stärksten nachgegeben hat und am vielversprechendsten ist.

Einen ETF-Sparplan kannst du bei diesen Anbietern starten:

Trade Republic *

comdirect *

Consorsbank *

onvista Bank *



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.