Du verstehst die Börse nicht? Dir kann geholfen werden!

Was ist die Börse, wie funktioniert sie und was sind Aktien? Diese Fragen stellen sich erfreulicherweise immer mehr Menschen in Deutschland, welche erkannt haben, dass das Sparbuch ausgedient hat und keine Rendite bringt. Die Zahl der Aktionäre in Deutschland sinkt dennoch leider. Letztes Jahr gab es in Deutschland 4,16 Millionen direkte Aktionäre, 2018 waren es noch 4,55 Millionen und 2017 sogar 4,92 Millionen.

Ich bin seit über 20 Jahren an der Börse und kann dir sagen, dass sie besser ist als ihr Ruf. Es ist für mich der schönste Ort, um langfristig Geld zu verdienen. Vergiss diese ganzen Schauermärchen, die einige herumerzählen. Dies wird meistens von Menschen verbreitet, die von der Börse gar keine Ahnung haben und nicht einmal eine einzige Aktie besitzen.

Eine Aktie ist ein Anteilsschein an einem börsennotierten Unternehmen. Du wirst also Miteigentümer, auch wenn dein Anteil sehr klein ist. Schüttet das Unternehmen eine Dividende aus und deine Aktie ist berechtigt dazu, Dividenden zu erhalten, dann erhältst auch du auch eine Dividende.

  Über 200 Millionen Bekleidungsstücke werden im Jahr in Deutschland vernichtet

Aktien bei börsennotierten Unternehmen werden über einen Börsenplatz gehandelt. Dort treffen sich quasi Käufer und Verkäufer und einigen sich auf einen Preis. Heutzutage läuft das alles digital ab, der Parketthandel ist weitestgehend nur noch Show.

Der Verkäufer trägt in seinem Trading-Programm ein, wie viel Aktien er zu welchem Preis verkaufen will und der Käufer trägt bei sich ein, wie viele er zu welchem Preis kaufen will. Stimmen beide Vorstellungen überein, dann wird der Kauf/Verkauf ausgeführt.

Du kannst auch ETFs kaufen, für den Börseneinstieg der wohl bessere Anfang. Dies sind Indexfonds, welche beispielsweise auf der Entwicklung des DAX basieren und diese Unternehmen auch enthalten. Im DAX sind 30 Unternehmen, so kauft man mit einem ETF von jedem Unternehmen einen Bruchteil einer Aktie. Dabei ist das Risiko breiter gestreut, als wenn man eine einzelne Aktie kauft.

Auch könnte man den MSCI World ETF kaufen, mit über 1.600 Unternehmen oder einen ETF auf den S&P 500, welcher, wie der Name schon sagt, die 500 größten amerikanischen börsennotierten Unternehmen enthält.

  Die Medien können eine Hausse hervorrufen aber eine Baisse auch nicht verhindern

Wichtig ist, sich unbedingt bei einzelnen Aktien gut über das Unternehmen zu informieren. Einige kaufen einfach alles, nur weil die Aktie steigt. Dies ging beim neuen Markt auch schief. Erst informieren, dann kaufen. Wer Qualitätsaktion kauft, wird auf langer Sicht an der Börse mit Aktien oder ETFs auch Geld verdienen.

Ich bin wie bereits gesagt seit über 20 Jahren an der Börse, habe das Platzen der Internetblase und die Finanzkrise erlebt. Jedes Mal haben sich die Aktienmärkte danach wieder erholt und sind höher gestiegen, als vor dem Crash. Die Vorurteile vieler gegenüber der Börse sind fast immer unbegründet, wenn man es richtig angeht.

Ist ein Unternehmen erfolgreich, der Umsatz und Gewinn steigt, dann macht es meist die Aktie auch, der Kurs geht nach oben. Einige machen den Fehler, dann sofort zu verkaufen. Kaufe Qualitätsaktien, dann musst du nicht verkaufen. Derartige Aktien steigen langfristig. Denke in Jahrzehnten an der Börse, nicht kurzfristig. So kann man jede Krise aussitzen.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.