Wie spart man am schnellsten Geld im Alltag? – 10 super Spartipps!

Schnell Geld sparen im Alltag ist keine Hexerei. Dies ist ohne viel Aufwand ganz fix erledigt. Mit den nachfolgenden 10 cleveren Spartipps kann jeder seine monatlichen Ausgaben senken und seine Sparquote erhöhen.

Tipp 1: Den Energieanbieter wechseln

Strom braucht jeder, den Stromanbieter wechseln aber nur wenige. Viele haben keine Lust, sich dafür 15 Minuten Zeit zu nehmen, sie zahlen lieber ein paar Hundert Euro mehr im Jahr. Von Stromanbietern mit jährlicher Vorauszahlung würde ich abraten, einfach jeden Monat abbuchen lassen. Einige haben Angst, mit einmal im Dunkeln zu sitzen, falls der Stromanbieter pleitegeht. Dies wird nicht passieren, dann springt der Grundversorger ein.

Tipp 2: Die Wohnkosten senken

Wohnraum kostet Geld, eine Menge Geld in einigen Ballungsgebieten. Es geht meist der größte Teil des Gehalts für das Wohnen drauf. Um hier zu sparen, empfiehlt es sich die Wohnungsgröße einmal nachzumessen. Manchmal ist die Wohnung auf dem Papier größer als in der Realität. Auch sollte man prüfen, ob man nicht eine günstigere Wohnung findet. Von Stadtteil zu Stadtteil schwanken die Preise oft sehr stark.

  Frugalismus mit Familie – warum nicht?

Tipp 3: Das Auto

Des Deutschen liebstes Kind, das heilige Blechle, sein Auto. Hast du dein Auto bezahlt oder finanziert? Wenn du es nicht bezahlt hast und jeden Monat dafür Kreditraten zahlst, war es offenbar für dich viel zu teuer. Es gibt sehr gute Gebrauchtwagen, fünf Jahre alt. Die bringen dich auch von A nach B. Oft sind sie auch in der Versicherung und bei den Ersatzteilen günstiger. Suche dir eine günstige Werkstatt, wo du deine Ersatzteile selber mitbringen kannst.

Tipp 4: Versicherung

Sortiere deine Versicherungen einmal richtig durch. Viele Menschen sind überversichert. Einige Policen beinhalten dieselben Leistungen, man zahlt doppelt. Vergleiche die Preise. Versicherer erhöhen gerne jährlich die Prämien, da solltest du unbedingt die Tarife vergleichen, ob du einen günstigeren Anbieter findest, meist ist es so.

Tipp 5: Ausmisten

Wir haben meist alle viel zu viel Kram bei uns zu Hause. Vieles benutzen wir kaum, steht nur als Staubfänger herum. Wenn du auch solche Sachen hast, verkaufe sie, es bringt dir noch ein paar schnelle Euro.

  Ist Grenke Leasing das neue Wirecard? Das Kursmassaker geht weiter!

Tipp 6: Günstiger Einkaufen

Schreibe dir eine Einkaufsliste und kaufe nur das, was du vorher auch aufgeschrieben hast. Mache dir einen Plan, was du die Woche über essen möchtest und welche Zutaten du dafür benötigst. Gemüse verbraucht man meist nicht bei einmal Kochen, baue es in mehrere Mahlzeiten über die Woche ein, so dass du nichts wegschmeißen musst.

Bevor du einkaufen gehst, iss etwas. Mit leerem Magen kauft man mehr. Die Schnäppchen und Eigemarken befindensich im Regal unten. Kaufe Waren, die sich dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähern. Meist haben sie einen großen Aufkleber mit 30 oder 50 Prozent Rabatt aufgeklebt. Du wirst davon nicht sterben.

Tipp 7: Filterkaffee statt teuren Kapseln

Kaffee-Kapseln erfreuen sich hoher Beliebtheit, vor allem die der bekannten Marken. Sie sind die teuerste Art Kaffee zu trinken und umweltfreundlich sind sie auch nicht. Für die Hersteller sind sie eine wahre Goldgrube. Auf eine 500 Gramm Packung Kaffee hochgerechnet, kostet dies bei der Verwendung von Kapseln um die 30 bis 40 Euro gegenüber 4 Euro.

  Deutsche Wohnen Aktie gute Neuigkeiten: Kommt jetzt ein stärkerer Kursanstieg?

Tipp 8: Mehr arbeiten

Es ist ein sehr einfacher Tipp, aber er funktioniert. Arbeite mehr, suche die einen Nebenjob. Frag deinen Chef, ob du Überstunden machen kannst, vor allem zu den Zeiten, wo es Zuschläge gibt, Nachtarbeit, Feiertage und Sonntag.

Tipp 9: Weniger Kram kaufen

Kaufe nur das, was du wirklich benötigst. Wenn dein Schrank voller Klamotten ist und deine Schuhe heil sind, gibt es keinen Grund dafür, noch mehr von dem Zeug zu kaufen. Auch brauchst du keine weiteren Staubfänger in deiner Wohnung. Überlege dir vor jedem Kauf genau, ob du diese Sachen wirklich benötigst oder nicht.

Tipp 10: Selber Kochen

Restaurantbesuche sind teuer. Einige gehen in der Mittagspause gerne zum Bäcker andere holen sich zwischendurch gerne mal einen Kaffee zum Mitnehmen. Dies kostet alles nur unnötiges Geld. Kochen kann man selber viel billiger. Dies kann man sich auch zur Arbeit mitnehmen, genauso den Kaffee in der Thermoskanne. Kuchen macht eh nur dick, mach dir einen Salat zu Hause und nimm den mit, dies ist viel gesünder und schont deinen Geldbeutel.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.