8,7 Millionen Deutsche finanzieren ihre Weihnachtsgeschenke auf Pump

Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft sollen laut dem Handelsverband Deutschland knapp 104 Milliarden Euro für Geschenke ausgegeben werden, 1,2 Prozent mehr als im vorherigen Jahr. Das Kreditportal Smava hat in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden, dass 57,3 Prozent der Deutschen bis zu 1.000 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben wollen.

8,7 Millionen der Deutschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke sogar auf Pump, mithilfe ihres Dispos, zu horrenden Zinsen. Von denen benötigen 25,4 Prozent bis zu einem Jahr für die Rückzahlung. 42,2 Prozent der Dispo-Nutzer schließen sogar eine Verzögerung bei der Rückzahlung nicht aus.

Ich finde es einfach nur Wahnsinn, seine Weihnachtsgeschenke auf Kredit zu kaufen und bis zu 1.000 Euro dafür auszugeben. Heute Vormittag habe ich im Fernsehen auch einen Bericht gesehen, wo Menschen auf der Straße nach dem Wert der Weihnachtsgeschenke gefragt worden sind. Dies hat die andere Umfrage noch einmal bestätigt.

  Small Cap Aktie des Tages: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG

Auch bei einem Kauf bei einem Händler vor Ort mit den gerne angebotenen Finanzierungsangeboten oder beim Teleshopping, fallen teilweise Zinsen von bis 15,9 Prozent an. Ein Kauf auf Raten ist bequem aber einfach nur teuer.

Ich handhabe dies ganz einfach. Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, kaufe ich es nicht. Teure Weihnachtsgeschenke gibt es bei mir sowieso nicht. Meistens wird doch eh nur Kram verschenkt, der nach einiges Zeit nichts mehr wert ist und nur herumsteht. Ich verschenke praktische Sachen.

Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Deutschen letztes Jahr waren Gutscheine und Geld. So kann sich der Beschenkte das kaufen, was er will. Dies erspart die ganze Umtauscherei nach den Weihnachtstagen. Auf Platz zwei kamen Süßwaren und auf dem dritten Platz lagen Bücher. Es wird noch immer sehr viel gelesen.

Drei Viertel der Deutschen kaufen Technik zu Weihnachten, oft auch für sich selbst, nicht nur zum Verschenken. Ganz beliebt sind Fitnesstracker, gefolgt von Tablet-PCs, Spielkonsolen, Smart-TVs und Smartphones.

  Versicherunger-Aktie des Tages: Arthur J. Gallagher & Co. +490% in 10 Jahren
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.