Zukunftsaktien: Investiere nicht in Unternehmen von gestern, sondern in die Zukunft

Wenn du dir einmal die großen Indizes wie den Dow Jones oder DAX anschaust, dann findest du eine Vielzahl von Unternehmen, die es schon seit gefühlt Ewigkeiten gibt, 100 Jahre und älter sind. Einige sind noch immer erfolgreich, bei anderen ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie in der Versenkung verschwinden.

In vielen alten Branchen, einige sprechen von der Old Economy, sind die Unternehmen ziemlich angestaubt und nicht zukunftsfähig. Start-ups machen ihnen vor, wie man erfolgreich ist und wächst. Sie jagen ihnen die Kunden ab, sind sehr gut durchdigitalisiert und schlank von den Kosten her.

Viele Unternehmen haben einfach keine Zukunft mehr. Sie werden auch jetzt in den Coronakrise nur noch von den Steuergeldern am Leben gehalten. Wenn man sich einmal so einige Unternehmen anschaut, dann wird solange das Tafelsilber verkauft, Unternehmensteile abgespalten, bis nur noch der Schrott übrig bleibt.

Wer dann noch investiert ist, wird eine Menge Geld verlieren. Viele habe schon mit Unternehmen der Old Economy Geld verloren. Die Standardaktien, einige nennen sie auch Blue Chips, welche als Stabilitätsgarant früher in jedem Depot waren, vermasseln einem heute die Performance, die Kurse sinken. Wenn man noch Glück hat, bewegen sich die Aktien nur seitwärts. Solche Aktien habe ich erfreulicherweise nicht in meinem Depot.

  Achte nicht nur auf die Dividenden bei Aktien

Viele Anleger suchen ihre Zukunftsaktien im NASDAQ-100, welcher sich die letzten Jahre fantastisch entwickelt hat. Was ist eigentlich ein Zukunftsunternehmen? Ich nehme es wörtlich, ein Unternehmen, dass eine Zukunft hat und noch in Jahrzehnten erfolgreich am Markt sein wird.

Die Meisten verbinden damit jetzt die Technologie-Aktien. Viele von diesen Unternehmen steigern zwar seit Jahren dem Umsatz, sie verdienen aber kein Geld. Ob die eine Zukunft haben ist eher fraglich. Der Neue Markt hat gezeigt, dass die Antwort wohl nein sein wird.

Deswegen muss man ganz genau bei seiner Aktienauswahl hinschauen, ob das Unternehmen Gewinn erwirtschaftet oder nicht. Wenn es keinen Gewinn macht, kann es bald in den grünen Bereich kommen oder wird es nie einen Gewinn machen? Diese Frage muss man sich stellen.

Es befinden sich viele gute Zukunftsunternehmen im NASDAQ-100 oder S&P 500, die eine Menge Geld verdienen. Diese Aktien sollte man einsammeln.

Du findest in fast allen Branchen Unternehmen, welche eine so gute Marktposition besitzen, einige würden es Burggraben nennen, dass sie noch zu deiner Rente dick im Geschäft sein werden. Diese Aktien musst du kaufen.

  So langsam wird es ungemütlich an den Börsen, ich habe ein paar Aktien verkauft und warte ab

Schaue dich in allen Branchen um, du wirst dort viele Perlen finden, welche du bisher noch nicht kanntest. Suche auch außerhalb den Indizes. Viele Unternehmen sind noch zu klein, sie sind in keinem Index.

Ich stelle in meinem Blog seit einiger Zeit jeden Tag die „Aktie des Tages“ vor. Dies sind alles Aktien von Unternehmen, die es vermutlich noch in Jahrzehnten geben wird, Aktien für die Ewigkeit könnte man sagen. Ich weiß auch nicht alles, Fehler passieren mir auch, daher schreibe ich hier nur im Blog, was ich zu einer Aktie denke, eine Garantie oder Haftung übernehme ich natürlich nicht dafür. Jeder muss selbst wissen, was er macht.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.