Aflac – Ein Krebsversicherer erobert Japan und die USA

Der Name Aflac wird dir wahrscheinlich nicht viel sagen. Aflac steht für American Family Life Assurance Company. Es handelt sich dabei um ein Versicherungsunternehmen in Columbus, Georgia, Vereinigte Staaten.

Aflac wurde 1955 gegründet, bietet hauptsächlich Lebens- und Krankenversicherungen in den USA und Japan an, darunter Zahnversicherungen, Unfallversicherungen usw. Kranken- und Lebensversicherungen benötigen die Menschen immer, egal wie die Wirtschaft läuft. Der eigentliche Umsatzbringer ist allerdings die Krebsversicherung, welche 50 Prozent des Umsatzes ausmacht. Bereits im Jahr 1958 wurde diese im Markt angeboten. Mit über 50 Millionen Kunden zählt Aflac zu einem der größten Versicherer der Welt. Die Versicherungsprodukte von Aflac werden in den USA von über 76.000 Versicherungsagenturen angeboten sowie von über 19.000 in Japan. Durch dieses riesige Vertreternetz konnte Aflac seinen Umsatz stetig steigern. Aflac ist insbesondere in den USA und Japan durch eine Ente als Werbemaskottchen in seinen Werbespots im Fernsehen bekannt geworden.

Ich persönlich liebe Versicherer, zumindest als Aktionär. Das Versicherungsgeschäft ist eine sehr langweilige Branche. Langweilig ist gut an der Börse. Versicherungen haben meist immer Geld, einen ständigen Cashflow und wenn das Geschäft einmal doch nicht so laufen sollte, dann werden im nächsten Jahr die Prämien erhöht. Es ist ein sehr simples Geschäftsmodell und leicht verständlich.

Werbung
CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

Aflac gehört ebenfalls zu den Dividenden-Aristokraten. Mit einem Umsatz von 22,1 Milliarden USD und einem Gewinn von 3,9 Milliarden USD im Jahr 2018 ist dieses Unternehmen hoch profitabel. Aflac ist ein amerikanisches Unternehmen, aber interessanterweise erzielt es 70 % seiner Einnahmen in Japan. Dies ist Aflac gelungen, in dem so ziemlich mit allen Banken und der Post Kooperationen abgeschlossen wurden. Wenn man sich die Kursentwicklung anschaut, sieht man seit Jahrzehnten einen langfristigen Aufwärtstrend. Nur die Finanzkrise im Jahr 2008/2009 hat diesen Aufwärtstrend kurzfristig unterbrochen.

Ich würde mir daher diese Aktie ins Depot legen.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.