Air Products & Chemicals – Industriegase für die Welt

Air Products & Chemicals ist ein amerikanischer Hersteller für Industriegase aus Allentown, Pennsylvania. Das Unternehmen wurde 1940 in Detroit gegründet und beschäftigt derzeit ca. 16.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Sitz in Hattingen, Nordrhein-Westfalen.

Air Products & Chemicals produziert die verschiedensten Industriegase, chemische Werkstoffen, Halbleitermaterialien sowie Raffinerie-Wasserstoff. Es lieferte damals auch den flüssigen Wasserstoff sowie Sauerstoff für das Space Shuttle. Es ist das einzige Unternehmen weltweit, dass eine Fabrik zur Extraktion von Helium aus Kohlendioxid betreibt. Mit diesem breiten Produktspektrum an Gasen ist das Unternehmen einer der größten Industriegas-Anbieter weltweit. Die Gase von Air Products & Chemicals werden z.B. im Lebensmittel- und Getränkebereich zur Lagerung und Konservierung eingesetzt, thermischen Prozessen in der verarbeitenden Industrie, Transport, Gesundheit sowie Energie. Die Liste der Anwendungen ist nahezu unendlich.

Air Products & Chemicals hat eine sehr breite Palette an Industriegasen, von Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff, Helium, Spezialgase, medizinische Gase, bis hin zu Schweiß- und Schneidgasen wird den Industriekunden alles geboten, was sie zur Abwicklung ihres Geschäftsbetriebs benötigen.

Werbung

Air Products & Chemicals ist Bestandteil sowie einer der besten Performer des Dow Jones Sustainability Indices. Obwohl der Bereich der Industriegase sehr stark umkämpft ist, die Gewinnmargen rückläufig sind, kann sich Air Products & Chemicals am Markt sehr gut behaupten. Mit einem Umsatz von 8,9 Milliarden USD und einem Gewinn von 2 Milliarden USD im Jahr 2018 handelt es sich hierbei um ein hochprofitables Unternehmen. Der Aktienkurs steigt seit Jahren. Ebenfalls gehört dieses Unternehmen zu den Dividenden-Aristokraten.

Ich würde mir daher diese Aktie ins Depot legen.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.