Aktien-Kauf/Verkauf des Zahlungsabwicklers und Fintec StoneCo

Ich hatte bereits vor einiger Zeit erwähnt, dass ich Aktien des brasilianischen Zahlunsgabwicklers StoneCo (WKN: A2N7XN / ISIN: KYG851581069) gekauft hatte. Neben StoneCo besitze ich auch eine größere Position Wirecard Aktien, welche mir in den letzten Tagen zwar nicht ganz so viel Freude bereitet haben, aber ich bin zuversichtlich, dass alles gut wird.

Die Wirecard Aktie ist durch Berichte der Financial Times und Sippenhaft für die schlechten Ergebnisse anderer Zahlungsabwickler, in den letzten Wochen und Tagen unter Druck geraten.

Werbung

Derzeit läuft noch die Sonderprüfung durch KPMG, Ergebnisse sollen bis Ende März vorliegen. Da es bisher keine Adhoc-Mitteilung bei Wirecard gibt, sieht wohl alles weitestgehend gut aus. Daher gibt es für mich absolut keinen Grund meine Wirecard Aktien zu verkaufen. Die Wachstumsraten sind einfach gigantisch.

Von gigantisch nun zum kleinen StoneCo. Die Wachstumsraten der brasilianischen Wirecard-Version brauchen sich nicht zu verstecken. Selbst Warren Buffett ist mit seiner Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway groß eingestiegen.

Aktuell sind die Börsen wegen des Coronavirus auf Talfahrt, daher bin ich momentan recht zurückhaltend, was Aktienkäufe angeht, wenn, dann eher vorsichtige Kleinstkäufe oder ein nicht ganz so riskanter Trade. Die StoneCo Aktie hat bisher nicht auf den Coronavirus reagiert. Daher hatte ich eine etwas freche Limit-Kauforder laufen, die gestern ausgeführt worden ist.

Kaufpreis war gestern Nachmittag 40,70 USD bei LYNX*, am Abend habe ich die Aktien wieder für 43,07 USD verkauft. Eigentlich hatte ich auf 44 USD gehofft, besser aber den Spatz in der Hand. Ich betrachte StoneCo als eine Buy and Hold Aktie, so wie auch Wirecard. In Zeiten des Coronavirus kann aber der Kurs doch noch etwas stärker fallen, auch wenn die Aktie bisher dagegen immun zu sein scheint. Wenn man sich den Aktienchart anschaut, geht die Aktie tendenziell hoch, 10 Prozentsprünge hoch und runter sind keine Seltenheit. Daher werde ich die Aktie natürlich günstiger in den nächsten Tagen wieder nachkaufen, durch den Gewinn auch paar mehr. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nach so einem Kursanstieg wieder stärker fallen wird, vielleicht schon am Freitag.

Werbung

Momentan habe ich CR Capital Real Estate (WKN: A2GS62 / ISIN: DE000A2GS625) im Blick. Ich hatte diese Aktie schon einmal. Ich konnte sie nahe dem Höchstkurs zu 41 Euro verkaufen, aktuell liegt sie bei rund 28 Euro, war teilweise sogar schon darunter. Die Dividendenerwartung liegt bei 1,50 Euro, bis 2022 laut Analysten bei 3 Euro. Ich bin derzeit am überlegen, wann ich kaufe. Der Preis ist eigentlich jetzt schon sehr gut. Wenn da nicht immer diese Gier wäre…



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.