Corona Aktien kaufen – Panik an der Börse

Eine kurzfristige Prognose für den Aktienmarkt 2020 ist derzeit sehr schwierig, man müsste schon Hellseher sein und eine Glaskugel haben. Langfristig betrachtet wird sich der Aktienmarkt sehr gut entwickeln. Krisen an den Börsen sind nichts Besonderes. Im Schnitt erleben wir alle 10 Jahre einen Börsencrash, hinzu kommen diverse kleinere Korrekturen am Aktienmarkt.

Die Börse wächst im Jahr im Schnitt um rund 10 Prozent. Einige Jahre haben die Aktienmärkte überdurchschnittliche Wachstumsraten, andere eher unterdurchschnittliche. Hinzu kommen Krisen. Dennoch kommen wir im Schnitt auf 10 Prozent Wachstum, das ist besser als jedes Sparbuch.

Das Jahr 2019 war ein sehr gutes Börsenjahr, der DAX stieg um rund 25 Prozent, der MDAX sogar um rund 30 Prozent. Da verwundert es nicht, dass die Aktienmärkte sich auch einmal rückläufig entwickeln und es zu einer Korrektur bei den Aktien kommt. Dies ist ganz normal und sollte niemanden beunruhigen.

Viele Aktien sind jetzt quasi auch mit Corona infiziert, die einen mehr, die anderen weniger. Während Wasser-Aktien, Ernergieversorgern und Immobilienunternehmen eher nur leicht infiziert sind, hat es die Reisebranche sehr hart erwischt. Die Corona-Heilung wird länger auf sich warten lassen, der Krankheitsverlauf wird bei einigen Unternehmen sehr schmerzhaft sein, vermutlich dann auch bei den Aktionären, wenn die Dividenden geringer ausfallen.

  Lohnt sich Goldschmuck als Wertanlage?

Krisen sind der perfekte Zeitpunkt Aktien zu kaufen. Suche dir Aktien mit Zukunft. Es gibt sehr viele Aktien mit Potenzial derzeit zu kaufen. Einige Aktien haben bis zu 50 Prozent nachgegeben. Wenn man diese Aktien heute kaufen würde und sie nur auf ihren Kurs von vor dem Crash steigen würden, wäre dies ein Wertzuwachs von 100 Prozent. Wo kann man in einer überschaubaren Zeit solche Wertzuwächse erzielen?

Nach einem Crash erholen sich die meisten Aktien wieder, es gibt keinen Grund zur Corona Panik an den Börsen oder hektischen Notverkäufen. Oft sind starke Kurszuwächse innerhalb weniger Tage zu verzeichnen, wenn sich der Aktienmarkt beruhigt hat. Wer in Panik gerät und hektisch Aktien verkauft, verliert meist Geld.

Jetzt muss man Geld verdienen, nicht verlieren. Zukaufen lautet die Devise. Dividenden-Aktien mit Rabatt sind eine tolle Sache. Jetzt gibt es Qualitätsaktien für den kleinen Geldbeutel. Ich habe munter dazugekauft. Meine Bestandsaktien verkaufe ich nicht.

  US-Aktie des Tages: AMD Advanced Micro Devices Inc. +3.250% in 5 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Ich habe lediglich ein paar Aktien vor dem Corona-Crash abgestoßen, die noch nicht so richtig gestiegen waren. Dieses Geld habe ich jetzt investiert und einiges mehr. Es war Glück, ich brauchte das Geld eigentlich für einen größeren Tesla-Aktien Trade. Den hatte ich auch gemacht, danach lag das Geld im Depot und der Crash kam.

Wie ich bereits erzählt hatte, war ich auch vor einiger Zeit bei Wirecard und StoneCo etwas größer eingestiegen. Ich konnte diese Aktien tatsächlich im Coronacrash noch mit einem kleinen Gewinn über meinen Einstandspreis abstoßen. Die Aktienkurse sind jetzt niedriger und ich konnte günstiger nachkaufen. Es war Glück. Meine Wirecard und StoneCo Position ist jetzt allerdings deutlich kleiner als zuvor, da ich das Geld für andere Zukäufe verwendet habe.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.