Denke an die Zukunft und spare schon heute

Die Coronakrise hat zu einem bisher noch gar nicht abzuschätzenden Schaden der Weltwirtschaft geführt. Nicht nur die Unternehmen hat es hart getroffen, auch die meisten Bürger wurden voll erwischt. Einige hingegen juckt die Krise gar nicht. Außer das ihr Aktiendepot vorübergehend etwas an Wert verloren hat, sitzen sie ganz entspannt zu Hause und lassen es sich weiter gutgehen.

Was haben diese Personen anders gemacht als die Mehrheit? Sie haben rechtzeitig an den richtigen Stellschrauben gedreht und für solche Krisen vorgesorgt. Bei ihrem Lebensstandard wollen nur sehr wenige Menschen sparen. Sie lieben den Konsum. Der jährliche Urlaub muss sein, bei einigen sogar zweimal im Jahr. Da führt kein Weg vorbei. Zur Not auch auf Kredit.

Selbst wenn das Geld knapp ist, wird höchstens am Reiseziel etwas geändert. Statt an das andere Ende der Welt zu fliegen, geht es dann eben ans Mittelmeer. Mal ein Jahr Aussetzen und Geld sparen kommt nicht infrage, man hat sich den Urlaub schließlich verdient.

  Börse: Wann kommt die Talsohle bei einer Aktie?

Derzeit gibt es eine unschöne Entwicklung, Immer mehr Menschen wollen aufgrund der Unsicherheiten lieber etwas weniger sparen und das Geld für andere Dinge ausgeben, wie ein Auto. Ein Neuwagen ist reine Geldverschwendung. Die derzeit diskutierten Prämien für den Autokauf werden ihren Teil dazu beitragen. Die Abwrackprämie hat damals schon gut für die Autokonzerne funktioniert, zeitweise. Nur danach wollte keiner mehr Autos kaufen. Ein guter Gebrauchtwagen ist vollkommen ausreichend.

Es wird immer noch zu sehr bei Kapitalanlagen auf Sicherheit geschaut. Das Sparbuch oder Festgeldkonto spielt bei den Menschen immer noch eine zu große Rolle. Die jetzige Krise an den Aktienmärkten hat zu weiteren Verunsicherungen geführt. Die Menschen verzichten lieber auf Zinsen, anstatt ihr Geld an den Börsen arbeiten zu lassen. Dies ist ein großer Fehler. Hören wollen sie es aber nicht. Letztendlich werden sie später sehen, was sie davon haben. Dann ist es aber zu spät.

Am Ende haben wir wieder eine weitere Neiddebatte. Die einen nutzen einen Börsencrash zum Kauf von Aktien und ETFs, die anderen planen lieber ihren Urlaub und wollen Geld ausgeben. Während die einen Vermögen aufbauen, hauen die anderen ihr Geld auf den Kopf. Später schimpfen sie dann auf die bösen Kapitalisten.

  Hot Stock Exasol Aktie seit dem Börsengang vor 4 Monaten 60% im Plus – sei vorsichtig!

Jeder hat die Möglichkeit sein Geld an der Börse zu vermehren. Der Unterschied zwischen Erfolg und Nichterfolg ist, die einen handeln, die anderen quatschen. Wer im Leben etwas erreichen will, muss anpacken. Von alleine kommt nichts.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.