Deutsche IT-Dienstleister-Aktie des Tages: GFT Technologies SE +760% in 10 Jahren

Die heutige deutsche IT-Dienstleister-Aktie des Tages ist die 1987 gegründete GFT Technologies SE (WKN: 580060 / ISIN: DE0005800601) aus Stuttgart. Seit August 2019 hat die Aktie den Turnaround eingelegt und sich mehr als vervierfacht.

Informationstechnik-Dienstleister haben derzeit Hochkonjunktur. Immer mehr Unternehmen haben verstanden, dass sie ihre IT auf den neuesten Stand bringen müssen. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Deshalb spielen Künstliche Intelligenz, Cloud-Technologien, Datenanalyse, GreenCoding und die Blockchain eine immer größere Rolle in den Unternehmen.

Hier kommt nun GFT Technologies ins Spiel, ein Anbieter von IT-Dienstleistungen und Softwareentwicklungen. Mit seinen über 6.000 Mitarbeitern in Deutschland, Belgien, Brasilien, China, Costa Rica, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Mexiko, Polen, Schweiz, Singapur, Spanien,Vientnam und den USA ist das Unternehmen hervorragend weltweit aufgestellt, hat überall einen Fuß im Markt.

Kunden von GFT Technologies sind Banken, Versicherungen und Industriekonzerne. Alle sehr zahlungskräftig und meist noch in der Steinzeit, was die IT-Infrastruktur angeht. Vor allem die Banken befinden noch in den 60er Jahren, setzen noch immer ihre Cobol-Großrechner ein. Solche Kunden hat man doch gerne, oder?

  Container-Aktie des Tages: Triton International Ltd. +300% in 5 Jahren

Im Geschäftsjahr 2020 hat GFT Technologies rund 444,85 Millionen Euro umgesetzt (Vorjahr rund 428,98 Millionen Euro). Der operative Gewinn lag bei rund 10,20 Millionen Euro (Vorjahr rund 13,02 Millionen Euro).

Der Aktienkurs von GFT Technologies ist innerhalb eines Jahres um fast 170 Prozent in die Höhe geschossen. Dies kommt nicht von ungefähr. Es gab dieses Jahr schon zwei Prognoseerhöhungen. Die Letzte besagt einen Umsatz für das Geschäftsjahr 2021 von rund 550 Millionen Euro voraus und ein bereinigtes EBITDA von rund 62 Millionen Euro.

Eine kleine Dividende wird auch ausgeschüttet, 0,20 Euro im Jahr. Daraus ergibt sich eine Dividendenrendite von rund 0,69 Prozent.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.