Die Aktienblase kann bald platzen – Kaufe keine überteuerten Aktien!

Die Blase wird bald platzen. Niemand weiß genau wann, aber es wird kommen. Die Profi-Investoren, wie Warren Buffett, Banken und Fondsgesellschaften, halten bisher ihr Geld zusammen. Sie trauen der jetzigen Markterholung nicht. Die Menschen konsumieren nicht, Arbeitslosenzahlen schießen weltweit in die Höhe. Es wird kein V-Anstieg. Die Krise ist noch lange nicht vorbei. Dafür ist die Lage zu schlecht. Sie wird bisher nur oft schöngeredet. Der größte Schwätzer ist der orange Mann mit den weißen Flecken um die Augen, aus den USA.

Die Börsen spiegeln nicht den Zustand der Wirtschaft wider. Nun kann man sagen, die Börsen sind immer etwas voraus. Ja, ist so, aber nicht soweit. Wir werden eine weltweite Rezession sehen. Ende des Jahres kann man ein Resümee ziehen, wie der Zustand der Wirtschaft ist. Jetzt ist es noch viel zu früh.

Ich habe mich in letzter Zeit etwas mehr in einigen Facebookgruppen herumgetrieben. Wenn man das so liest, was die die da so treiben, dann muss eigentlich der große Crash kommen.

Die privaten Anleger sind für die Kursanstiege verantwortlich. Sie kaufen wie wild Aktien, teils sogar auf Kredit. Egal, was eine Aktie kostet, sie wird gekauft. Viele haben gar keine Ahnung, wie man überhaupt ein Unternehmen bewertet. Es interessiert sie nicht. Sie wollen das schnelle Geld verdienen. Die Anleger sind teils sehr jung, in den Zwanzigern, Anfang Dreißig. Einige investieren sogar ihr Taschengeld. Habe ich selbst in einem Forum gelesen.

Das kommt sehr viel von den kostenlosen oder sehr günstigen Brokern, welche auf den Markt gekommen sind. In den USA ist dies ganz extrem. Es werden sogar Kreditkarten belastet, um Aktien zu kaufen. Kann man ja in Raten zurückzahlen. Andere kaufen auf Margin.

Die Profis sind nicht dumm. Sie sind alle geldgeil. Wenn es Geld zu verdienen gibt, sind sie immer mit dabei. Dennoch halten sie bisher ihre Füße still. Sie warten ab. Das alte Krokodil Warren Buffett liegt weiter auf der Lauer. Er schnappt zu, wenn es richtig günstig ist.

Es ist im Moment wie beim Neuen Markt. Gekauft wird alles, egal wie schrottig das Unternehmen ist. Die Aktienkurse werden immer weiter in die Höhe getrieben, bis die Blase platzen wird. Irgendwann ist der Punkt erreicht, dann findet sich kein Dummkopf mehr, der bereit ist, den Wucherpreis für die Aktie zu bezahlen. Dann knallt es.

Die derzeitigen Kurse spiegeln weder den jetzigen Zustand der Wirtschaft wieder, noch den in einem halben Jahr. Man sollte daher unbedingt noch Geld zum Nachkaufen zurückhalten. Es wird mit ziemlicher Sicherheit Gelegenheiten zum Kauf günstiger Qualitätsaktien geben.

Kaufe die Aktien, wenn sie billig sind. Du musst jetzt keine überteuerten Aktien kaufen. Dafür gibt es gar keinen Grund. Zahle niemals zu viel für etwas. Es wird der Moment kommen, da bricht die Börse wieder ein. Die Profis werden sich das anschauen, bis der Markt deutlich runter gerauscht ist. Erst dann werden sie kaufen.

Viele Privatanleger, die heute zocken, werden gewaltig auf die Nase fallen. Sie kennen keine Krise. Die meisten Anleger sind jung, zwischen 20 und Anfang 30. Sie werden in Panik verfallen und schlagartig ihre Aktien verkaufen. Dazu die Margin Calls. Die wirken wie ein Brandbeschleuniger.

Die jetzige Situation an den Aktienmärkten ist zu schön, um wahr zu sein.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.