Essex Property Trust REIT – 335% Kurszuwachs in 10 Jahren

Essex Property Trust ist ein REIT, diese Abkürzung stammt aus dem englischen und steht für Real Estate Investment Trust. Die Haupttätigkeit eines REITs besteht darin, Immobilien zu entwickeln, sanieren, kaufen, verwalten und gelegentlich auch zu verkaufen.

REITs gibt es in den USA schon seit den 1960er Jahren, in Deutschland wurden diese erst 2007 erlaubt. Der Essex Property Trust wurde 1971 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Mateo, im US-Bundesstaat Kalifornien.

Das interessante an REITs, wie den Essex Property Trust ist, dass diese gesetzlich dazu verpflichtet sind, mindestens 90 Prozent der Gewinne an ihre Aktionäre auszuschütten. Die REITs sind von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit, die Ausschüttungen müssen dann vom Anteilseigner selbst versteuert werden.

Werbung

Der Essex Property Trust besitzt knapp 250 Wohnanlagen mit ca. 60.000 Wohnungen in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Washington. Das Unternehmen beschäftigt ca. 1.800 Mitarbeiter.

Das interessante an dem Essex Property Trust REIT ist, dass der Aktienkurs in den letzten zehn Jahren um ca. 335 Prozent zugelegt hat, seit der Finanzkrise 2008/2009 geht es mit dem Kurs aufwärts. Bei vielen REITs ist der Aktienkurs seit Jahren deutlich am schwanken bzw. bewegt sich seitwärts, oft sinkt er auch. Hier ist dies nicht der Fall.

Im Jahre 2018 betrug der Umsatz über 1,4 Milliarden USD bei einem Gewinn von knapp 414 Millionen USD vor Steuern.

Werbung

Der Essex Property Trust zählt ebenfalls zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten, dass sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren eine Dividende ausschütten und diese Jahr für Jahr erhöhen. Die Dividendenrendite liegt bei ca. 2,4 Prozent (Stand 2019).

Es ist ein erstklassiges Unternehmen und auf jeden Fall eine Investition wert, dennoch würde ich aufgrund des hohen derzeitigen Aktienkurses persönlich davon absehen und auf einen günstigeren Einstieg warten. Also ab mit ihm auf die Watchlist!

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.