Consolidated Edison – Stromversorgung für New York City und Westchester

Es ist kaum zu glauben, wie alt Consolidated Edison ist. Das Unternehmen wurde schon 1823 unter dem Namen New York Gas Light Company gegründet und ist seit 1824 an der New York Stock Exchange gelistet. Damit hält es den Rekord des am ältesten noch bestehenden Unternehmens an der NYSE.

Am 21.10.1879 wurde die erste elektrische Glühlampe von Thomas Alva Edison im Menlo-Park in New York entzündet.

Im Jahre 1884 wurden dann sechs Erdgasversorger übernommen und das Unternehmen änderte seinen Namen in Consolidated Gas Company. In Manhattan belieferte Consolidated Gas Company dann die ersten Kunden mit Erdgas.

Werbung

Um 1890 kam es dann zum großen Stromkrieg zwischen Thomas Alva Edison und George Westinghouse. Edison favorisierte die Gleichspannung und Westinghouse die Wechselspannung. Zu dieser Zeit gab es über 30 Unternehmen die Kunden in New York und Westchester County mit Strom versorgen. Über die Jahre kristallisierte sich das zu Consolidated Gas Company gehörende Unternehmen New York Edison Company als Marktführer heraus.

Im Jahre 1939 wurde schon deutlich mehr Strom als Erdgas verkauft wurde. Das Unternehmen benannte sich dann in Consolidated Edison Company of New York, Inc. um.

Danach erfolgten mehrere Firmenübernahmen über die Jahre, zum bisherigen Strom- und Erdgasgeschäft kam auch die Belieferung der Kunden mit Fernwärme hinzu.

Werbung

Heute beschäftigt Consolidated Edison ca. 15.000 Mitarbeiter und versorgt 10 Millionen Kunden in New York City und Westchester County mit Strom. In New York City betreibt Consolidated Edison das größte kommerzielle Fernwärmenetz der USA. Außerdem werden die New Yorker Stadtteile Manhattan, Bronx sowie Teile von Queens und Westchester mit Gas versorgt.

Ein Blick auf die Zahlen von Consolidated Edison zeigt, dass wir es hier mit einem sehr stabilen Unternehmen zu tun haben. Die Umsätze der letzten Jahre sind nahezu konstant, kaum Schwankungen. Der Gewinn über die letzten Jahre ist etwas stärkeren Schwankungen ausgesetzt, dennoch sind die Zahlen absolut vorzeigbar.

2018 erwirtschaftete Consolidated Edison einen Umsatz von ca. 12,3 Milliarden USD bei einem Gewinn von knapp 1,8 Milliarden USD vor Steuern.

Dementsprechend ist es natürlich nicht verwunderlich, dass wir es hier auch mit einem Dividenden-Aristokraten zu tun haben, dass sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren eine Dividende ausschütten und diese Jahr für Jahr erhöhen. Die Dividendenrendite liegt bei ca. 3,3 Prozent.

Der Aktienkurs ist in den letzten zehn Jahren um ca. 120 Prozent angestiegen.

Wir haben es hier mit einem fantastischen Unternehmen zu tun, dass in keinem Depot fehlen sollte. Allerdings empfinde ich den derzeitigen Aktienkurs zu hoch für einen Einstieg, ich würde hier persönlich auf einen Kurseinbruch warten.

Essex Property Trust REIT - 335% Kurszuwachs in 10 Jahren
Helmerich & Payne - Finger weg von Krisenaktien


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.