Federal Realty Investment Trust – REIT mit Dividendenerhöhung seit 52 Jahren

REITs (Real Estate Investment Trust) werden immer beliebter, in Deutschland wurden REITs erst 2007 zugelassen, in den USA gibt es sie bereits seit den 1960er Jahren.

Das verlockende an REITs ist, dass sie mindestens 90 Prozent ihres Gewinns an die Aktionäre ausschütten müssen, einige REITs nehmen diese Ausschüttung sogar monatlich vor. Die Versteuerung der Gewinne findet dann auf Seite der Aktionäre statt, nicht erst im Unternehmen

Der wesentliche Vorteil von REITs ist, dass sie im Gegensatz zu meist geschlossenen Immobilienfonds über die Börse in Form von Aktien leicht handelbar sind.

Werbung
Sparplan

Ein sehr interessanter REIT ist der 1962 gegründete Federal Realty Investment Trust. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in der Sanierung und dem Betrieb von hochwertigen Einzelhandelsimmobilien, die sich hauptsächlich in den wichtigsten Küstenmärkten von Washington, DC bis Boston sowie in San Francisco und Los Angeles befinden.

Federal Realty besitzt 104 Gewerbeimmobilien mit einer Fläche von ca. 24 Million square feet sowie über 2.600 Wohneinheiten.

Das Unternehmen ist ebenfalls ein Dividenden-Aristokrat. Federal Realty hat seine vierteljährlichen Dividenden für 52 aufeinanderfolgende Jahre erhöht, die längste Aufzeichnung in der REIT-Branche. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei ca. 2,8 Prozent. Federal Realty ist im S&P 500 gelistet.

Werbung

Die Umsätze steigen seit Jahren, 2018 erwirtschaftete Federal Realty einen Umsatz von knapp 922 Millionen USD bei einem Gewinn von ca. 237 Millionen USD vor Steuern.

Der Aktienkurs hat in den letzten zehn Jahren um ca. 120 Prozent zugelegt.

Ich persönlich habe derzeit keine REITs in meinem Depot, wäre aber durchaus bereit in einen REIT der Seniorenresidenzen und Gesundheitseinrichtungen besitzt mich zu beteiligen, von REITs mit Gewerbeimmobilien nehme Abstand da ich glaube, dass sich der Einzelhandel immer mehr in das Internet verlagern und es langfristig vermutlich schwieriger sein wird, Einzelhandelsimmobilien zu vermieten.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.