Procter & Gamble – Mit Kerzen und Seifen fing alles an

Die Marken ARIEL, Pampers, Meister Proper, Lenor, Fairy, head & shoulders, Oral-B, BRAUN, blend-a-dent, Gillette, febreze, WICK und Swiffer kennt wohl so ziemlich jeder. Hinter all diesen Marken steht die The Procter & Gamble Company.

Man mag es kaum glauben, wie alt Procter & Gamble tatsächlich ist. Das Unternehmen wurde bereits 1837 vom englischen Kerzenzieher William Procter und seinem irischen Schwager dem Seifensieder James Gamble gegründet.

Heute beschäftigt Procter & Gamble weltweit 97.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte auf allen Kontinenten.

Werbung
CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

Procter & Gamble ist ein erstklassiger Value-Wert. Bereits seit 1890 zahlt das Unternehmen eine Dividende, seit nunmehr 63 Jahren in Folge wird die Dividendenausschüttung Jahr für Jahr erhöht. Damit zählt das Unternehmen selbstverständlich auch zu den Dividenden-Aristokraten. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei ca. 2,2 Prozent.

In den letzten zehn Jahren hat Aktienkurs um ca. 120 Prozent zugelegt.

Die Umsätze und Gewinne der letzten Jahre sind nahezu konstant, auf Procter & Gamble ist Verlass. Im Jahre 2018 erwirtschaftete Procter & Gamble einen Umsatz von ca. 66,8 Milliarden USD bei einem Gewinn von ca. 13,3 Milliarden USD vor Steuern.

Werbung

Konsumgüterhersteller sind generell für Aktionäre eine sehr gute Wahl, da die Weltbevölkerung zunimmt und somit auch der Konsum. Allein in China sind seit 1978 über 800 Millionen Menschen der Armut entronnen.

Weltweit nimmt die Mittelschicht sowie auch die Anzahl der Reichen zu. Alle diese Menschen wollen konsumieren und machen dies auch mit großer Freude, was letztendlich auch wieder zu Konsumsschulden führt, aber dies ist eine andere Geschichte.

Procter & Gamble ist eine fantastisches Unternehmen, dass ich sehr gerne in meinem Depot hätte. Leider ist der Aktienkurs mir derzeit noch zu hoch. Ich hoffe aber, dass ich Procter & Gamble, sofern es eine stärkere Korrektur des Aktienkurses nach unten gibt, in mein Depot mit aufnehmen kann.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.