Hot Stock Exasol Aktie seit dem Börsengang vor 4 Monaten 60% im Plus – sei vorsichtig!

Exasol (WKN: A0LR9G / ISIN: DE000A0LR9G9) ist erst im Mai an die Börse gegangen, damals lag der Ausgabepreis bei 9,50 Euro je Aktie. Gestartet ist die Aktie an der Börse mit 14 Euro, fast 50 Prozent über dem Ausgabepreis. Heute, rund fünf Monate später, notiert die Aktie bei rund 16,20 Euro. Der Börsenstart ist somit sehr gut verlaufen.

Exasol ist ein deutsches Big Data Unternehmen aus Nürnberg, welches bereits im Jahr 2000 gegründet wurde. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben die weltweit schnellste Datenbank für Analytics und Data Warehousing entwickelt.

Es ist ein Wachstumsmarkt, ein riesiger Markt weltweit. Viele Unternehmen haben noch eine Menge Nachholbedarf bei ihrer IT und Software, müssen dafür auch eine Menge Geld in die Hand nehmen in Zukunft. Der Bedarf ist definitiv da, dies lässt sich nicht abstreiten.

72 Prozent der Gesamteinnahmen erzielt Exasol durch wiederkehrende Einnahmen, Abonnements und Serviceverträge. Das Unternehmen hat aktuell 175 Kunden. In 30 Länder sind aktuell 500 Exasol-Installationen aktiv.

  Aktie des Tages: Finanzdienstleister Hypoport SE +5.800% in 10 Jahren jetzt mit dicken Kursabschlag

Nun kann man sagen, was sind 175 Kunden, ist ein Witz. Kann man so sehen. Der Halbjahresabschluss von Exasol 2020 kommt am 21. September 2020 heraus. Bis daher schauen wir uns die vorherigen Zahlen einmal an.

2018 erwirtschaftete Exasol einen Umsatz von 17,7 Millionen Euro, bei einem EBITDA von 1,7 Millionen Euro.

2019 erwirtschaftete Exasol einen Umsatz von 21,6 Millionen Euro, bei einem negativen EBITDA von knapp 11 Millionen Euro, aufgrund eines Einmaleffekts. Es kam zur Auszahlung virtueller Aktien in Höhe von 7,9 Millionen Euro aus einem Mitarbeitervergütungsprogramm.

Die Exasol Aktie ist im Moment mit absoluter Vorsicht zu genießen. Mir ist sie zu heiß, ich kaufe sie nicht. Allerdings habe ich sie auf meine Watchlist gesetzt, falls sich die Zahlen bessern sollten.

Das amerikanische Big Data Unternehmen Snowflake (WKN: A2QB38 / ISIN: US8334451098), welches auch im Warehousing-Bereich tätig ist, ging vorgestern an die Börse, ebenfalls unprofitabel. Warren Buffett ist aber eingestiegen. Weitere Informationen findest du in diesem Beitrag von mir:

  So langsam wird es ungemütlich an den Börsen, ich habe ein paar Aktien verkauft und warte ab


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.