Jetzt Aktien bzw. ETFs kaufen oder noch abwarten? Was mache ich jetzt?

Die Aktienmärkte haben sich sei dem Coronacrash teilweise gut erholt. Einige Sektoren leiden immer noch. Man muss zur Kenntnis nehmen, dass in vielen Aktienkurse die tatsächliche Situation der Wirtschaft nicht eingepreist ist. Vielen Unternehmen geht es deutlich schlechter, als es die Aktienkurse darstellen.

Wir sehen Aktien von Unternehmen, die notieren höher als vor dem Crash, obwohl das Unternehmen riesige Verluste schreibt und es fraglich ist, ob es überhaupt überleben wird. Hier sind die Zocker fleißig am Werk.

Da musst du aufpassen. Lass am besten die Finger von Unternehmen, da jetzt kein Geld verdienen. Du musst nicht auf den Turnaround hoffen oder diese überbewerteten Schrottaktien kaufen. Die Gefahr, dass diese Aktien mit den nächsten Verlustmeldungen stark einbrechen, ist vorhanden, man sollte das nicht unterschätzen.

Ich kenne die Zukunft auch nicht, kann dir nur sagen, was ich seit dem Crash gemacht habe und den Rest des Jahres machen werde. Bisher habe ich natürlich auch hier und da Aktien zugekauft. Allerdings halte ich immer noch Geld zurück für Kurseinbrüche.

  Wachstumsaktien: Kaufe Aktien von Unternehmen mit einem skalierbaren Geschäftsmodell

Dies kann ein weiterer größer Crash noch dieses Jahr sein, dies kann aber auch ein Kurseinbruch von dem ein oder anderen Unternehmen auf meiner Watchlist sein. Deswegen sage ich immer, lege dir eine sehr große Watchlist an. Trage alle Aktien dort ein, die du haben möchtest, egal, ob du jetzt das Geld für den Kauf hast oder nicht. Bricht eine von denen stark ein, dann kaufe sie.

Konzentriere dich aber am besten auf Unternehmen, die von dieser Krise nicht stark betroffen oder sogar die Profiteure sind. Damit fährst du am besten, Qualitätsaktien zum kleinen Preis.

Noch ein Wort zu den Profiteuren der Krise. Das wird in den Medien immer falsch dargestellt. Überall auf den Finanzwebseiten liest man von diesen Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie mehr Umsatz machen. Fastly war gerade so eine bejubelte Aktie, vorgestern fiel sie um über 20 Prozent.

Achte darauf, dass mit dem Umsatz auch der Gewinn steigt. Erwirtschaftet das Unternehmen keinen Gewinn, dann kauf die Aktie besser nicht. Es besteht die Gefahr, dass irgendwann der Punkt kommt, wo der Kurs zusammenbricht.

  6 US-Dividenden-Finanzaktien mit Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Seit dem Crash konzentriere ich mich auf die Aktien, die entweder von der Krise profitieren oder kaum betroffen sind. Andere kaufe ich nicht. Es kann noch eine Jahresendrally oder Weihnachtsrally geben.

Ich kaufe weitestgehend Software-, Internet- und Medizinaktien im Moment. Es wird durch diese Krise immer mehr in das Internet verlagert, nicht nur der Handel, auch die Kommunikation. Durch die Digitalisierung profitieren diese Unternehmen sehr stark. Medizintechnik ist generell ein spannendes Thema. Durch diese Gesundheitskrise steigen diese Aktien aber überproportional.

Die Tech-Aktien sind sehr hoch bewertet, es kam erst kürzlich zu einer Korrektur. Der Markt hat sich aber wieder weitestgehend erholt. Es kann aber noch zu einer größeren Korrekt kommen. Große Investmentbanken, welche in letzter Zeit immer Buy geschrieben haben, empfehlen jetzt nur noch sie zu halten. Dennoch steigen die Gewinne dieser Unternehmen. Da ich Buy and Hold mache, ist es mir egal. Ich sitze alles aus.

  Aktien steigen und fallen ständig, das Geld verdient, wer Geduld hat

Derzeit gibt es noch einige Unsicherheiten, die Börse mag so etwas nicht, wie Brexit, US-Präsidentschaftswahl, steigende Coronazahlen, mögliche Lockdowns oder die Wirtschaftszahlen. Das kann zu Kurskorrekturen führen.

Solange du Qualitätsaktien kaufst, welche von der Krise nicht wirklich betroffen sind oder sogar davon profitieren, kannst du das aussitzen und weitere Schnäppchen-Aktien einsammeln. Bleib ruhig, es wird sich wieder alles beruhigen. Wenn sich eine gute Kaufgelegenheit ergibt, nutze sie.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.