Kursgewinne oder Dividenden – Was ist die bessere Strategie?

Was ist besser, Kursgewinne oder Dividenden? Eine sehr gute Frage. Leider kann man sie nicht so einfach beantworten. An Strategien mangelt es an der Börse nicht, es gibt unzählige. Jeder Anleger vertraut auf seine Strategie.

Meine Strategie ist Buy and Hold. Eine ganz simple Strategie und für mich die erfolgreichste. Früher hatte ich auch Fonds, Zertifikate und habe auch Optionsscheine ausprobiert. Mit Optionsscheinen hatte ich kein Glück, die Fonds und Zertifikate waren OK.

Damals hatte mir die Bank die Fonds und Optionsscheine verkauft, auch paar Internetaktien, vor 20 Jahren. Nach einigen Jahren, nach dem Platzen der Internetblase, habe ich die dennoch mit Gewinn verkauft. Vorher ging nicht, weil sie im Minus waren. Da kam mein Aha-Moment. Ich verstand, nach jedem Crash geht es wieder aufwärts. Man muss nur durchhalten und darf nicht vorher verkaufen.

Ich schwöre auf Dividenden-Aktien, es kommt immer Geld rein. Deswegen liebe ich sie. Oft wird von Wachstumsaktien gesprochen. Viele denken, die schütten keine Dividende aus, weil sie ihren ganzen Gewinn ins Unternehmen investieren. So ist es nicht.

Es gibt zwei Arten von Wachstumsaktien. Die einen, wie Amazon oder Alphabet, schütten keine Dividende aus, andere Unternehmen hingegen meist wenigstens eine kleine. Mir gefallen die Unternehmen, die wenigstens eine kleine Dividende ausschütten, die anderen kaufe ich nicht.

Über die Jahre schießt bei diesen Unternehmen der Aktienkurs in die Höhe, wie auch die Dividende. Selbst wenn es heute nur ein halber Prozent Dividendenrendite ist, können es in 10 Jahren schon 10 Prozent sein.

Ich mische mein Depot. Hochdividenden-Aktien plus Wachstumsaktien mit Dividenden, meist kleinere Unternehmen. Letztendlich führen viele Wege nach Rom. Es gibt nicht die Strategie, welche für jeden passt.

Hast du nicht mehr so viel Zeit bis zur Rente, bisher nicht viel in Aktien investiert, dann nützen dir nur Kurszuwächse relativ wenig, außer du hoffst auf die Überflieger und willst diese dann jährlich verkaufen, um deine Lebensunterhaltskosten decken zu können.

Dieses Risiko würde ich in diesem Fall nicht eingehen. Wenn nicht mehr viel Zeit bis zur Rente ist, sollte man möglichst wenig riskieren. Ich würde in diesem Fall eher auf Aktien mit höheren Dividendenrenditen setzen und mich auch mit weniger Kurszuwächsen zufriedengeben. Dies muss aber jeder selbst wissen.

Sicherheit ist mir sehr wichtig an der Börse. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es natürlich nicht, aber man kann ein relativ sicheres Depot sich zusammenbasteln.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.