Coca-Cola oder Pepsi Aktie – Welche ist die bessere?

Wusstest du, dass Pepsi nach einer Krankheit benannt wurde? Der Apotheker Caleb D. Bradham hatte 1898 eine Medizin gegen Verdauungsstörungen (Dyspepsie) zusammengemischt. Daher kommt der Name Pepsi.

Coca-Cola gegen Pepsi, dass geht schon seit über 120 Jahren so. Pepsi hat die Flaschen damals größer gemacht, um Coca-Cola zu ärgern. Dadurch wurde der Liter Cola günstiger. Die beiden Unternehmen ärgern sich öfter einmal gegenseitig.

Der bekannteste Aktionär von Coca-Cola ist Warren Buffett. Auf jeder seiner Hauptversammlungen sieht man ihn Coca-Cola trinken. Er sagt, er trinkt täglich fünf Dosen Coca-Cola. Die erste Dose gibt es bei ihm schon zum Frühstück. Er trinkt am liebsten die Cherry-Cola.

Coca-Cola schüttet schon seit 100 Jahren eine Dividende aus, Pepsi seit 55 Jahren. Das Geschäft läuft bei beiden Unternehmen gut. Die Dividendenrendite bei Coca-Cola beträgt 3,39 Prozent, die von Pepsi 2,96 Prozent. So groß ist der Unterschied bei der Dividendenrendite nicht.

Die Branche ist gesünder geworden. Dieser Schritt war dringend notwendig, weil die Konsumenten sich auch gesünder ernähren wollen. Die Softdrinks sind sehr zuckerhaltig und schlagen auf die Hüften. Seit einigen Jahren bieten die Hersteller daher auch zuckerfreie Getränke an, auch immer mehr Mineralwasser. Bisher ist der schweizer Nestlé-Konzern der Marktführer bei Mineralwassern.

Die Pepsi-Aktie ist in den letzten 10 Jahren um rund 110 Prozent gestiegen, die von Coca-Cola um rund 80 Prozent. So groß ist der Unterschied nicht. Es sind diese langweiligen Aktien, welche für Einsteiger gut geeignet sind.

  So langsam wird es ungemütlich an den Börsen, ich habe ein paar Aktien verkauft und warte ab

Die Coronakrise hat jetzt eine Schwäche bei beiden Unternehmen aufgezeigt. Im Einzelhandel ist das Geschäft von Coca-Cola und Pepsi gut gelaufen. Was aber alles andere als gut gelaufen ist, ist der Verkauf in den Kneipen, Restaurants, Kinos und bei Großveranstaltungen. In der Coronakrise wurden die Restaurants geschlossen, sie durften nur noch zum Mitnehmen oder Liefern verkaufen. Großveranstaltungen wurden abgesagt. Das macht sich in den Bilanzen bemerkbar.

Coca-Cola musste im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 28 Prozent vermelden, Pepsi aber nur von 3,1 Prozent. Beide Unternehmen können noch keine Schätzung für das Jahresergebnis abgeben. Pepsi hat im Gegensatz zu Coca-Cola eine Snack-Sparte, welche vor allem in den USA super gewachsen ist und einen Großteil des Umsatzrückgangs im Softdrinkbereich ausgleichen konnte.

Zu Pepsi gehört auch Lay’s, die größte Chips-Marke der Welt. Mir schmeckt die nicht, aber sie wird offenbar gut gekauft. Daher ist mein Favorit Pepsi, weil das Unternehmen besser durch die Krise kommt. Für Buy and Hold die bessere Aktie.


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.