Medtronic – Der unbekannte Weltmarktführer in der Medizintechnik

Medtronic Public Limited Company (Medtronic) ist ein 1949 gegründeter, ursprünglich amerikanischer, weltweit führender Hersteller im Bereich der Medizintechnik. Im Jahre 2015 kaufte Medtronic den irischen Konkurrenten Covidien. Durch diese Firmenübernahme verblieb der operative Hauptsitz von Medtronic in Minneapolis, im US-Bundesstaat Minnesota, der steuerliche Hauptsitz wurde allerdings nach Dublin in Irland verlegt.

Medtronic beschäftigt in seinen weltweit mehr als 350 Niederlassungen über 86.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen besitzt weltweit mehr als 46.000 Patente.

Medtronic ist in vier Geschäftsbereiche unterteilt, Herz- und Gefäßkrankheiten, Minimal invasive Technologien, Restorative Therapien und Diabetes.

Werbung

Den größten Umsatz, mit ca. 11,4 Milliarden USD, erwirtschaftet das Unternehmen im Geschäftsbereich der Herz- und Gefäßkrankheiten, dazu gehören Aortale und periphere vaskuläre Gefäßintervention, Elektrophysiologie, Rhythmologie und Herzisuffizienz, Koronarintervention und Herzchirurgie.

Im Geschäftsbereich der Minimal invasive Technologien erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von 8,7 Milliarden USD, dazu gehören Dialyse Therapie, Beatmungstechnik, Magen-Darm-Trakt und Vitalzeichenüberwachung sowie Chirurgische Innovationen.

Der Geschäftsbereich Restorative Therapien erwirtschaftete einen Umsatz von 7,7 Milliarden USD, dazu gehören Wirbelsäulenchirurgie, Neurochirurgie, Schmerztherapie sowie spezielle Therapieformen.

Werbung

Im Geschäftsbereich Diabetes erwirtschaftet Medtronic einen Umsatz von 2,1 Milliarden USD, dazu gehören Innovatives Insulin Management, Injektionslösungen sowie Non-Intensive Diabetes Therapien.

Medtronic machte im Jahre 2018 einen Umsatz von ca. 30 Milliarden USD bei einem Gewinn von ca. 5,7 Milliarden USD vor Steuern.

Bereits seit 42 Jahren in Folge erhöht Medtronic die Dividende und zählt somit zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten, dass sind Unternehmen, welche seit mindestens 25 Jahren eine Dividende zahlen und diese Jahr für Jahr erhöhen.

In Anbetracht dessen, dass die Menschen immer älter werden und die Nachfrage nach Produkten wie Herzschrittmachern und Stents weltweit steigt, gehe ich davon aus, dass Medtronic in Zukunft noch erfolgreicher sein wird. Der Aktienkurs hat in den letzten zehn Jahren um ca. 265 Prozent zugelegt. Ich würde mir daher diese Aktie ins Depot legen.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.