Meine Aktien Watchlist März 2020

Das Coronavirus bietet Aktionären jetzt eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten, sein Geld relativ schnell zu vermehren. Je mehr man gerade bei sich herumliegen hat, desto mehr Geld lässt sich verdienen. Während einige Aktionäre in Panik geraten und ihre Aktien übereilt verkaufen, können wir den Rabatt jetzt ausnutzen. Besser Aktien mit Rabatt als irgendwelches unnützes Konsumzeug mit Rabatt. Normalerweise würde ich heute wieder eine Tabelle veröffentlichen, in Anbetracht der vielen Möglichkeiten, mache ich es heute einmal etwas anders, ohne Tabelle. Nächsten Monat gibt es wieder die Tabelle.

Es bleibt natürlich wie immer das Problem, welche Aktien soll man kaufen? Wir haben aktuell keine wirkliche wirtschaftliche Krise, die Menschen wollen konsumieren, daher ist es nur eine Korrektur am Aktienmarkt und keine strukturelle Krise. Ich denke, dass wir auch keine so starken Kurseinbrüche wie bei der Finanzkrise sehen werden, in ein paar Tagen kann schon wieder alles vorbei sein und aufwärtsgehen. Am Freitag haben die Börsen im nachbörslichen Handel teils nach oben gedreht. Wenn man sich die Indizes anschaut, dann sind die meisten enthaltenen Werte noch rot. Ich persönlich hoffe, dass die Börsen noch ein paar Tage auf Talfahrt gehen und die nachbörsliche Erholung der Kurse nichts zu bedeuten hat.

Nun stellt sich die Frage, wie man sein Geld investiert, schließlich hat man nur eine begrenzte Menge davon und Möglichkeiten gibt es so viele. Jeder will natürlich den maximalen Gewinn herausholen, ist doch klar. Oft sind es eher Aktien ohne Dividende oder mit nur einer sehr geringen Dividendenrendite, die stärker steigen als die mit höheren Dividendenrenditen. Auf der anderen Seite kann man die Dividenden wieder reinvestieren in neue Aktien. Beides hat Vorteile. Da wir die Talsohle vermutlich noch nicht ganz erreicht haben, ist es für mich jetzt kaum möglich, eine endgültige Entscheidung zu treffen, welche Aktien ich wirklich kaufe. Letztendlich entscheidet der Aktienkurs für mich, der am stärksten nachgegeben hat, wenn das Unternehmen sonst alle meine Kriterien zum Kauf erfüllt. Jeder hat dazu aber seine Meinung und Strategie. Der Eine kauft starke Wachstumsaktien mit keinen oder niedrigen Dividendenrenditen, der Andere welche mit hohen.

Fangen wir mit meinem Liebling CR Capital Real Estate an, die bauen Häuser am Rande von Berlin und Leipzig, für den kleinen Geldbeutel. Zukünftig will man auch im Bereich des sozialen Wohnungsbaus aktiv werden. Der Gewinn ist regelrecht explodiert und die Wachstumschancen sehen sehr gut aus. Die Aktie war auf etwas über 41 Euro gestiegen, für 41 Euro hatte ich sie verkauft. Der Buchwert liegt bei 53 Euro. Freitag lag der Kurs sogar zwischenzeitlich bei 23,80 Euro. Die Dividende für das letzte Geschäftsjahr soll 1,50 Euro betragen, die für das Geschäftsjahr 2022 schon 3 Euro, laut Analysten. Wie kann man da nein zu der Aktie sagen? Da verwundert es natürlich nicht, dass sie ganz oben auf meiner Liste steht. Hier werde ich auch Anfang der Woche einen Teilkauf vornehmen. Einfach mal eine etwas freche Limit-Order platzieren, vielleicht geht sie ja durch.

  Langweilige Buy and Hold Aktien sollten unbedingt in dein Depot – es wird dich beruhigen

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/euro-am-sonntag-aktien-tipp-cr-capital-der-gewinn-ist-explodiert-8456511

Ich sehe bei der Aktie nur ein Risiko. Wenn man sich einmal ähnliche Unternehmen, beispielsweise in England anschaut, dann haben diese in der Finanzkrise richtig gelitten, was die Dividenden angeht. Erst wurden gar keine mehr ausgeschüttet und dann über mehrere Jahre hinweg sehr geringe. Ich sagte ja schon eingangs, dass ich an eine nächste Finanzkrise glaube. Dann will natürlich niemand Häuser kaufen. CR Capital Real Estate ist zwar auch im Bereich der Immobilienverwaltung tätig, das wird aber das Ergebnis dann nicht herausreißen. Damit kann ich allerdings leben, für mich ist es eine Buy and Hold Aktie.

Bei den anderen Aktien bin ich noch nicht ganz sicher. Ich habe mir Microsoft und Apple angeschaut, nicht sehr originell, ich weiß und aus Dividendensicht eine Enttäuschung, dennoch solide Unternehmen. Die Aktien haben bisher aber nur rund 20 Prozent nachgegeben, besser wäre mehr. Normalerweise würde ich die nicht kaufen, da ich Aktien mit hohen Dividendenrenditen bevorzuge.

Ich könnte mir auch die Hannover Rück vorstellen. Versicherer sind gute Dividendenzahler. Als Alternative schwebt mir noch ein Nachkauf bei StoneCo vor, die brasilianische Version von Wirecard. Warren Buffett ist auch eingestiegen. Die Wachstumsraten sind ähnlich wie bei Wirecard, allerdings ist StoneCo noch kleiner. Das was StoneCo im Jahr an Transaktionn abwickelt, schafft Wirecard in fünf Tagen. StoneCo ist eigentlich zu hoch bewertet, so richtig fallen will die Aktie nicht. Daher kommt sie jetzt nur für mich infrage, wenn sie kräftig fallen sollte, 10 Prozent sind mir zu wenig. Die 10-prozentige Schwankung hat sie eigentlich mehrfach im Monat, ist nichts Besonderes für diese Aktie. Ich hoffe, dass die nächsten Tage etwas Klarheit bringen, wo die Reise genau hingeht. Ansonsten kaufe ich die monatlich immer etwas nach, geht auch.

  Aktie des Tages: Sienna Senior Living 8,5% Dividendenrendite monatliche Dividendenzahlung

Wirecard ist ebenfalls gerade günstig. Ich habe bereits eine größere Position in den letzten Monaten aufgebaut, werde die daher im Moment nicht vergrößern. Es steht aktuell noch das Ergebnis der Sonderprüfung durch KPMG für Ende März aus.

So viel zu meinen Plänen. Nachfolgend noch ein paar Ideen zu Unternehmen, die du dir auch einmal anschauen kannst. Viele von denen sind nicht die großen Dividendenzahler und auch fast alle überbewertet. Da man aber davon ausgehen kann, dass sich die Aktienkurse vermutlich relativ schnell wieder erholen werden, abgesehen von den produzierenden Unternehmen, Veranstaltern und alles, was mit Reisen zu tun hat, können auch diese Aktien interessant sein, was den schnellen Wertzuwachs angeht.

Auch wenn ich meine Lachszüchter Aktien verkauft habe, sind sie aus Dividendensicht sehr interessant. Grieg Seafood ist stark abgestürzt, Salmar und Mowi haben ebenfalls Federn gelassen. Einige Analysten meinen, dass der Lachspreis dieses Jahr sogar steigen soll.

Generell sind Immobilien Aktien jetzt einen Blick wert, sie schütten regelmäßig Dividenden aus und der Wert der Immobilien steigt über die Jahre. Hinzu kommt, dass die Immobilienunternehmen fleißig am Zukaufen sind, man hört immer öfter von Firmenübernahmen. Dies wird das Wachstum beschleunigen. Mit den deutschen Platzhirschen Vonovia, Deutsche Wohnen, LEG Immobilien und TAG Immobilien lassen sich gute Dividendenerträge langfristig einfahren. Aber auch kleine Immobilienunternehmen oder US-REITs im Gesundheits- und Seniorenbereich können interessant sein. Ich tue mich allerdings mit den US-REITs noch etwas schwer. Aus Dividendensicht sind sie super, der Markt wächst, die Menschen werden immer älter, die Kursperformance ist allerdings eine andere Geschichte. Daher habe ich bisher noch keine Gesundheits-REITs in meinem Depot.

Die Versicherungsunternehmen wie Allianz, AXA, Talanx, Münchener Rück, Hannover Rück oder Scor sind gute Dividendenzahler. Versicherungen haben immer Geld. Wer da noch Nachholbedarf im Depot hat, dann wären diese Aktien einen Blick wert. Von reinen Lebensversicherern würde ich die Finger lassen, die leiden unter dem Zinstief, dass kann langfristig böse enden. Ein Ende vom Zinstief ist nicht in Sicht. Jetzt haben wir Corona und danach irgendeine andere Krise, dass wird noch Jahrzehnte so weiter gehen, allein schon aus politischen Gründen, sonst wären viele Staaten Pleite.

  Das Volk der Dichter und Denker ist beim Geld total unromantisch

Durch das Coronavirus hat CTS Eventim stark gelitten, wird vermutlich auch noch länger leiden, da in nächster Zeit viele Großveranstaltungen ausfallen werden. Als langfristige Buy and Hold Aktie aber interessant. Bis dahin wird die Bilanz wohl leiden.

Russische Aktien sind in den vergangenen Monaten sehr stark angestiegen, vor rund einem Jahr gab es sie noch zum Schnäppchenpreis mit gigantischen Dividendenrenditen. Einige habe in den letzten Tagen stärker nachgegeben, insbesonders Gazprom. Auch wenn einige bei russischen Aktien zusammenzucken, sie sind top Dividendenzahler. Gazprom, Rosneft, Tatfneft und Norilsk Nickel sind auf jeden Fall einen Blick wert.

Werbung

Natürlich dürfen auch die US-Aktien nicht fehlen. Es gibt sehr viele interessante Möglichkeiten:

American States Water, Essential Utilities, Nextera Energy, Thermo Fisher, S&P Global, American Express, Visa, Apple, Microsoft, Alphabet, Intuit, Fiserv, Procter & Gamble, Berkshire Hathaway (B-Aktie natürlich) und PepsiCo

Die Tesla-Aktie ist ebenfalls im Sinkflug. Als Buy and Hold Aktie sehe ich sie nicht. Wenn man sie allerdings günstig bekommt, noch halte ich sie für zu teuer, auch wenn ich schon mehr für sie bezahlt hatte, dann könnte dies ein interessanter Trade werden.

Von Industrieunternehmen würde ich aktuell absehen, da die Fabrikschließungen und Kurzarbeit nicht gerade sehr förderlich für den Aktienkurs sind.Das wird vielen Unternehmen dieses Jahr ihre Bilanzen vermiesen.

Wenn du einen heißen Aktien-Tipp hast, kannst du ihn gerne in den Kommentarbereich schreiben.

Ganz wichtig / Haftungsausschluss:

Sämtliche Veröffentlichungen/Beiträge auf meiner Website dienen ausschließlich der Information und stellen KEINE Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ich übernehme KEINE Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen. Diese Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich meine Meinung wieder. Jedes Investment an der Börse kann mit einem Totalverlust verbunden sein. Ich übernehme KEINE Haftung dafür. Jeder ist für sein Handeln SELBST verantwortlich!



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.