P2P Kredite – Werden die Kreditausfälle jetzt zunehmen?

Ich habe mir in den letzten Tage einige Diskussionen in den Foren zu möglichen P2P Ausfällen aufgrund des Coronavirus angeschaut. Es gab im Grunde zwei Meinungen. Die einen bleiben investiert und die anderen schichten um in Aktien.

Eine Umschichtung in Aktien ist sehr schlau, die dürften nach dem Börsencrash deutlich besser performen als die Zinseinnahmen, hinzu kommt das Risiko der Zahlungsausfälle bei den P2P Krediten.

Werbung

Diejenigen, die investiert bleiben, meinten, wenn 1-2 Prozent versterben, ist dies kein Problem. Dies kann man vernachlässigen. Abgesehen davon, dass dies etwas makaber ist, halte ich dies nicht für gut durchdacht.

Ich glaube nämlich nicht, dass es bei 1-2 Prozent bleibt. Was sind denn das für Kredite und wo wurden die vergeben? Es sind meist Konsumkredite, teils auch Immobilien- und Geschäftskredite aus Osteuropa und noch weiter weg. Diese Länder werden kaum solche Förderprogramm auflegen können wie der deutsche Staat.

Kurzarbeitergeld wird es in vielen Ländern nicht geben, genauso wenig Lohnfortzahlung im Insolvenzfall. Dort werden die Geschäfte geschlossen und die Mitarbeiter bekommen vielleicht bisschen Arbeitslosengeld, vielleicht auch nicht. In vielen Ländern ist das ganz anders geregelt als bei uns. Von was sollen diese Menschen dann die Kredite zurückzahlen?

Mit den Immobilien-Krediten sieht es ähnlich aus. Wenn die Unternehmen geschlossen haben, wie sollen sie den Kredit zurückzahlen? Immer mehr Überbrückungskredite werden auf den P2P Plattformen angeboten. Viele von diesen Kreditnehmern haben jetzt schon Probleme. Wie soll das funktionieren, wenn diese Unternehmen geschlossen haben?

Werbung
Kostenlos abheben. Egal wo Sie landen.

Selbst wer sich auf die Vermietung von Immobilien spezialisiert und dafür einen P2P Kredit aufgenommen hat, wie soll der die Raten bezahlen, wenn seine Mieter die Mieten nicht zahlen können? Hypotheken besichert klingt immer toll. Was ist wohl eine Immobilie als Sicherheit in Krisenzeiten wert? Was ist mit der Rückkaufgarantie, wenn der Anbahner pleite geht?


4 Kommentare
    • IMHAMSTERRAD
    • IMHAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.