Steuerbelastung der Rentner teilweise um das Fünffache gestiegen

Alles wird teurer, jedes Jahr, da freut man sich als Rentner doch gerne über eine Rentenerhöhung. Aber was nützt es, wenn Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben, immer mehr Steuern zahlen müssen?

Seit dem Jahre 2005 werden die Renten Jahr für Jahr stärker besteuert. Dies ist nichts anderes als eine Rentenkürzung. Der Staat hat kein Geld für die Rentner und verbrennt es lieber für andere Sachen, wie ein Flughafen der nie fertig und vermutlich dann der teuerste der Welt sein wird. Das eingezahlte Geld in die Rentenkasse reicht vorne und hinten nicht aus. Der Bundeshaushalt gibt 100 Milliarden, mit der Grundrente noch mehr, von den 362 Milliarden Euro Bundeshaushalt, jährlich zur Rentenkasse hinzu.

Bei Neurentnern, mit einer Bruttorente von 1.500 Euro monatlich, fallen 430 Euro Einkommenssteuer an. Wer 2010 in Rente gegangen ist, zahlt „nur“ 79 Euro Einkommenssteuer. Das ist mehr als eine Verfünffachung. Aktuell sind schon mehr als 5 Millionen Rentner von der Steuer betroffen, Tendenz steigend. Wahnsinn!

Werbung
OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Einkünfte sind übrigens nicht nur die Rente, wer noch eine Mietwohnung sich zur Altersvorsorge angeschafft und vermietet hat, um noch paar Euro seine mickrige Rente aufzustocken, der darf auf diese Einnahmen natürlich auch Einkommenssteuer bezahlen.

Wer noch einige Jahrzehnte bis zur Rente hat, den wird es richtig hart treffen. Der wird nicht nur mehr Einkommenssteuer auf die Rente bezahlen müssen, er wird mit Sicherheit auch deutlich weniger von seinem Netto als Rente bekommen, als jemand der jetzt in Rente geht.

Wer sich auf den Staat verlässt, der ist verlassen. Von denen interessiert sich niemand für die Bürger, die interessieren sich alle nur für sich. Das „Interesse“ am Bürger kommt erst wieder zur nächsten Wahl auf, danach ist es schlagartig wieder verschwunden.

Werbung

Die Grundrente ist auch wieder so ein Placebo, um die Rentner milde zu stimmen, schließlich sind Rentner die größte Wählerschicht. Alles nur Verarsche!

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.