Top 4 Aktien mit Turnaround Chance – Antizyklisch investieren gegen den Trend

Die Aktienmärkte haben sich die letzten Jahre sehr gut entwickelt, Tech-Aktien wie von Amazon, Alphabet, Apple, Facebook und Netflix sind regelrecht explodiert.

Wer interessante Investitionsmöglichkeiten sucht, der sollte einmal einen Blick auf die hässlichen Entchen unter den Aktien werfen, welche aktuell weniger gefragt sind. Bei einigen Unternehmen sind die Geschäfte nicht ganz so gut gelaufen, bieten aber für die nächsten Jahre durchaus interessante Möglichkeiten wieder durch zu starten.

Es macht durchaus Sinn Aktien antizyklisch zu kaufen, es ist vergleichbar mit einem Einkauf im Kaufhaus. Die besten Preise gibt es für Sommerbekleidung wenn Schnee draußen liegt und für Winterbekleidung im Hochsommer. Dies lässt sich auch auf Aktien übertragen.

Werbung

Es geht hier ausschließlich um das langfristige Investieren auf Basis von Buy and Hold, nicht um das kurzfristige Zocken. Die Probleme von kriselnden Unternehmen lösen sich nicht von heute auf morgen, man muss durchaus einige Jahre einplanen, dennoch laufen die Geschäfte eigentlich relativ gut.

Natürlich braucht man Optimismus und etwas Mut beim Kauf solcher Aktien, dafür bieten sie aber überdurchschnittlich hohe Renditechancen.

Nachfolgend möchte ich vier sehr interessante Unternehmen mit Turnaround Chance vorstellen, drei von Ihnen sind sehr gute Dividendenzahler.

Werbung

Der israelische Pharmakonzern Teva Pharmaceutical Industries hat mächtig was an der Börse abbekommen, der Aktienkurs ist von 64 Dollar auf teilweise unter 7 Dollar eingebrochen. Teva gilt als weltweit größter Hersteller für Generika. Die Ratopharm-Muttergesellschaft hat derzeit wie eine Vielzahl anderer Pharmahersteller in den USA mit Opioid-Klagen zu kämpfen. Hinzu kommt der immense Preis- und Konkurrenzdruck in diesem hart umkämpften Markt sowie eine hohe Nettoverschuldung.

Mit neuen Medikamenten soll diese Umsatzlücke kompensiert werden. Dieses Jahr wird mit einem Umsatz- sowie Gewinnszuwachs gerechnet. Auch wenn die Teva Aktie derzeit von vielen Analysten sehr mies gemacht wird sieht die Investorenlegende Warren Buffett Licht am Ende des Tunnels und hat sich mit 40,5 Millionen Aktien eingedeckt.

Ein weiterer interessanter Wert ist die gebeutelte Aktie von Kraft Heinz. Warren Buffett hatte zusammen mit der Investmentgesellschaft 3G Capital für 28 Milliarden Dollar 2013 Heinz übernommen. 2015 erfolgte dann der Zusammenschluss mit Kraft Foods wodurch der fünftgrößte Lebensmittel- und Getränkehändler der Welt entstand. Bisher ging die Ketchup-Wette von Warren Buffett nicht auf, er musste Milliarden abschreiben, die Aktie ist von über 96 Dollar auf teilweise fast 25 Dollar eingebrochen, derzeit bewegt sie sich um die 28 Dollar.

Kraft Heinz musste in der Vergangenheit Milliarden-Abschreibungen vornehmen, hinzu kommen steigende Rohstoffpreise und Kosten für die Produktvermarktung. Das Unternehmen muss langfristig gesünder, kreativer und frischer werden, es wird bereits durch das Management versucht das Unternehmen anders auszurichten. Die derzeitige Dividendenrendite beträgt 5,63 %.

Beim spanischen Ölkonzern Repsol läuft es eigentlich relativ gut, dennoch musste die Aktie im letzten Jahr um ca. 18 % nachgeben. Das Unternehmen gehört zu den zehn größten Ölfirmen der Welt. 2019 wurden von Repsol die Entdeckung neuer Ressourcen in Indonesien bekannt gegeben, es soll sich dabei um das größte Gasfeld handeln, welches in den letzten 18 Jahren in Indonesien entdeckt wurde. Die Dividendenrendite beträgt 6,88 %.

Die Tabakbranche ist ebenfalls seit 2017 mächtig unter die Räder geraten, der Marktwert von British American Tobacco hat sich seitdem halbiert, dennoch zahlt das Unternehmen eine Dividendenrendite von 7,11 %. Auch wenn ich Nichtraucher bin und diesem gesundheitsgefährdenden Laster nichts abgewinnen kann muss man dennoch einfach zur Kenntnis nehmen, dass die Anzahl der Raucher weltweit steigt.

Es ist zwar überall zu lesen, dass der prozentuale Anteil der Raucher beispielsweise in Deutschland rückläufig ist, was auch zutreffend ist, da die Welt aber nicht nur aus Deutschland besteht und die Weltbevölkerung sehr stark wächst, nimmt die Menge an Rauchern weltweit zu.

Finanzminister Olaf Scholz legt sein Geld aufs Sparbuch - Noch dümmer geht es nicht!
Die besten Öl Aktien 2019 mit hoher Dividende - Das schwarze Gold


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.