Vermögensschutz mit Infrastruktur-Aktien – Ideal für Dividenden- und Buy and Hold-Anleger?

In Zeiten des Niedrigzins sucht jeder eine Möglichkeit, sein Geld gut verzinst anzulegen, bei einem möglichst geringem Risiko. Vielen Menschen reicht allerdings auch schon eine Investitionsmöglichkeit, die Kaufkraft seines Ersparten zu erhalten, ohne dass die Inflation Jahr für Jahr das hart verdiente Geld auffrisst, Stichwort Asset Protection. Aktien können ein sehr guter Inflationsschutz.

Sehr beliebt bei Anlegern sind Infrastruktur-Aktien, die oft nahezu konstante jährliche Dividenden ausschütten und von politischen wie auch wirtschaftlichen Krisen weitestgehend verschont bleiben. Viele Sparer haben leider eine Aversion gegen Aktien und legen ihr Geld lieber auf das Sparbuch und verlieren damit jedes Jahr Geld, da die oft nicht beachtete Inflation das Geld immer mehr entwertet.

Wenn man keine Zinsen erhält, bleibt zwar die Summe dieselbe auf dem Sparbuch, man kann sich allerdings Jahr für Jahr weniger davon kaufen, die Kaufkraft nimmt ab. Infrastruktur kann vieles sein, Flughäfen, Pipelinesysteme, Rechenzentren, Glasfaser, Funktürme, Häfen, Fernwärme, Schiene, Gas- und Wasserversorger, Stromnetze sowie Mautstraßen.

Werbung

11 bei Investoren beliebte Infrastruktur-Aktien sind:

UnternehmenBrancheWKNDividendenrendite
AenaFlughäfenA12D3A4,34 %
AtlantiaMautstraßen9132205,35 %
Brookfield Infrastructure P.Verkehr/Energie/KommunikationA0M74Z4,20 %
Dominion EnergyStrom- und Erdgasversorger9327984,50 %
Duke EnergyEnergieversorgerA1J0EV3,99 %
EnbridgePipelines/Energieversorger8854276,25 %
GetlinkEurotunnelA0M6L12,74 %
IberdrolaStrom- und ErdgasversorgerA0M46B4,02 %
Kinder MorganPipelinesA1H6GK4,91 %
NextEra EnergyEnergieversorgerA1CZ4H2,18 %
Transurban GroupMautstraßen9171774,05 %

Die Dividendenrendite basiert auf den aktuellen Analystenschätzungen für das laufende Geschäftsjahr 2019.

Worauf man bei Infrastruktur-Aktien achten sollte:

Es empfiehlt sich immer, einen Blick auf die Dividendenentwicklung der letzten Jahre zu werfen. Es gibt viele Infrastrukturunternehmen, bei denen das Dividendenwachstum relativ gering ist. Wenn die Dividende nicht sehr stark steigt, steigt oft der Gewinn des Unternehmens auch nicht sehr stark. Letzendlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Aktienkurs dann langfristig steigt, relativ gering. Als Investor sollte man durchaus einen Wertzuwachs der Aktien über die Jahre mit im Auge behalten. Eine Dividende ist nett, Wertzuwachs der Aktien wäre aber auch schön.

Meine Empfehlungen für dich! *

GRATISBROKER: Aktien/ETFs ohne Ordergebühren & Fremdkosten ►►Hier klicken

Trade Republic: Aktien/ETFs für nur 1€ Fremdkosten ►►Hier klicken

Consorsbank: Kostenloses Depot eröffnen + 20€ Bonus für deinen ersten Sparplan ►►Hier klicken

LYNX: Die Abgeltungssteuer wird über LYNX nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet, sondern durch den Kunden selbst im Folgejahr, im Rahmen der Einkommensteuererklärung, weil das Depot in England geführt wird. Damit stehen dir die kumulierten Spekulationsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. Ebenfalls kannst du Geld mit dem Verleihen deiner Aktien verdienen, ab 50.000 Euro Eigenkapital. Zur Depoteröffnung ohne monatliche Grundgebühr ►►Hier klicken

Hol dir das kostenlose Girokonto inkl. MasterCard von N26! ►►Hier klicken

WeltSparen: Hier gibt es noch Zinsen für dein Tages- und Festgeld ►►Hier klicken

Du besitzt französische Aktien und zahlst noch 30% Quellensteuer in Frankreich? Eröffne ein Depot bei der DKB und stelle dort einen Antrag für die Quellensteuervorabermäßigung und du zahlst nur noch 12,8% in Frankreich ►►Hier klicken

Weitere Informationen zur Quellensteuer-Problematik in Frankreich ►►Hier klicken

Werbung


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.