Was du bei Wachstumsaktien beachten solltest

Wachstums-Aktien mit Dividende gehören in jedes Depot. Aber nicht jedes Wachstumsunternehmen schüttet eine Dividende aus. Dies bedeutet nicht, dass ein Unternehmen, welches heute noch keine Dividende ausschüttet, dies nicht in Zukunft tun wird.

Es gibt viele Wachstumsunternehmen, die schon sehr lange an der Börse notiert sind, welche damals, in ihren ersten Börsenjahren, keine Dividenden ausgeschüttet haben, danach eine sehr geringe. Wer damals investiert hat, erhält heute bei vielen Unternehmen erstklassige Dividendenrenditen.

An der Börse finden sich diverse kleine Unternehmen, mit hohen zweistelligen Umsatz- und Gewinnzuwächsen. Auch wenn sie heute erst eine Dividendenrendite von unter einem Prozent aufweisen, wird dies in zehn Jahren schon ganz anders ausschauen.

Als langfristiger Investor kann man solche Aktien auch kaufen. Ich liebe Hochdividendenaktien, dies bedeutet aber nicht, dass ich keine Aktien mit einer sehr niedrigen Dividendenrendite kaufe. Die kaufe ich selbstverständlich auch.

Allerdings achte ich darauf, dass das Unternehmen profitabel ist. Ich investiere für Buy and Hold Käufe nicht in Unternehmen, die permanent Verluste machen. Dies geht mir gegen den Strich. Nur mit Verlusten lässt sich kein erfolgreiches Unternehmen aufbauen.

Es gibt Geschäftsmodelle, da sagt einem der gesunde Menschenverstand schon, dass das nicht funktionieren kann. WeWork ist so ein Unternehmen. Geld verdient hat der Gründer, die frühen Investoren und vielleicht noch einige Mitarbeiter.

  Dividenden statt ein eigenes Haus – warum nicht?

Amazon hat auch über Jahre hinweg kein Geld verdient. Es war aber wenigstens erkennbar, dass sich dies ändern und wohin die Reisen gehen wird. Jeff Bezos hatte damals eine Strategie, heute verdient Amazon Geld. Amazon würde deutlich mehr verdienen, wenn das Unternehmen nicht so viel Geld ins Wachstum stecken würden, dies ist aber so wie es absolut nachvollziehbar.

Die übliche Taktik bei derartigen Unternehmen ist, auf Teufel komm raus zu wachsen. Dafür machen viele dieser Unternehmen Schulden ohne Ende und geben laufend neue Aktien aus. Sie wollen Marktführer werden, kaufen laufend andere defizitäre Unternehmen auf. In derartige Unternehmen möchte ich nicht investieren.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.