Die 9 besten Robotik und Industrie 4.0 Aktien

Die vierte industrielle Revolution ist voll im Gange. Die Arbeitswelt, so wie sie heute ist, wird sich weiter stark verändern. Es gibt immer mehr technische Geräte und Roboter, die dem Menschen Arbeit abnehmen werden.

Maschinen brauchen keine Ruhezeiten, höchsten einmal ein kurzer Stillstand zur Wartung. Ansonsten arbeiten sie rund um die Uhr und steigern so die Produktivität. Auch wenn die Hightech-Roboter teuer sind, sparen sie langfristig gegenüber einem Arbeiter Kosten.

Künstliche Intelligenz wird zukünftig in den digitalen Fabriken die Produktion organisieren. Wir werden selbstlernende Maschinen sehen, die eigenständig komplexe Produktionsprozesse durchführen werden.

Der Mensch wird dabei immer weniger benötigt und wird sich weitestgehend auf die Überwachung der Produktionsprozesse und Wartung der hochkomplexen Maschinen kümmern.

Dies wird viele Jobs in Zukunft wegrationalisieren, andere werden dafür aber auch wieder an anderen Stellen entstehen. Die Maschinen werden dem Menschen viele körperlich schwere Arbeiten abnehmen, was aus gesundheitlicher Sicht sehr gut ist.

In der Landwirtschaft gibt es Versuche mit kleinen Robotern, sehen ähnlich aus wie die Mähroboter, nur größer, die wie Ameisen über die Felder fahren und die Flächen bearbeiten. Sie können vieles, was die großen Maschinen mit Fahrer auch können. In Zukunft werden Maschinen die Felder selbstständig bearbeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In Deutschland hängen wir noch ziemlich hinterher. Wir bauen zwar die Maschinen, aber eingesetzt werden sie eher international. Über 5G wird schon lange geredet, bis es flächendeckend in Deutschland verfügbar ist, wird es noch Jahre dauern. Von einer geplanten 98-prozentigen Abdeckung ist die Rede. Es bleiben also wieder einige auf der Strecke.

Mit der 5G Technik lassen sich Maschinen in Echtzeit steuern. Der Steuermann kann dabei am anderen Ende der Welt sitzen. Die Maschinen können untereinander kommunizieren und Probleme lösen.

Ohne 5G wird das selbstfahrende Auto in Deutschland nicht möglich sein. Seit Jahren wird daran geforscht, LKWs in langen Konvois fahren zu lassen. Dabei sind die Abstände zwischen den LKWs sehr gering. Dies geht nur, wenn alle automatisch gleichzeitig bei einer Gefahr bremsen. Ohne 5G wird dies nicht möglich sein.

Alles soll in Zukunft flexibler und effizienten ablaufen. So lässt sich die gesamte Produktionskette miteinander vernetzen. Eine künstliche Intelligenz in Deutschland stellt fest, dass in 8 Wochen eine bestimmte Menge eines Produktes benötigt wird. Solange werden die vorhandenen Lagerbestände noch reichen. Dann bestellt sie die Ware automatisch in China, sendet alle notwendigen Daten an den Hersteller und der produziert es. Danach wird automatisch der Versand organisiert. Acht Wochen später kommt die Ware im Lager in Deutschland an, wird von einer Maschine verpackt und an den Kunden versendet.

Vieles, was heute noch die Menschen machen, werden in Zukunft Maschinen übernehmen. Aktien gibt es einige in diesem Bereich. Nicht alle Unternehmen sind erfolgreich. Ich habe in der nachfolgenden Liste nein interessante Robotik und Industrie 4.0 Aktien herausgesucht.

UnternehmenISINWKN
Brooks AutomationUS1143401024257275
CognexUS1924221039878090
Intuitive SurgicalUS46120E6023888024
Isra VisionDE0005488100548810
Mensch und MaschineDE0006580806658080
Palo Alto NetworksUS6974351057A1JZ0Q
Rockwell AutomationUS7739031091903978
TeradyneUS8807701029859892
Zebra TechnologiesUS9892071054882578

2 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.