Wenn die USA in einen erneuten Lockdown gehen, könnte dieser Sektor profitieren

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit angedeutet, dass die USA einen erneuten Lockdown machen könnten. Die Anzahl der täglich neu mit Corona infizierten Menschen steigt weiter, wird vermutlich diese Woche noch bei rund 150.000 täglich liegen. Dies kann so nicht gutgehen.

Ein Lockdown, nennen wir ihn besser Teillockdown, wird sich natürlich auch auf die Wirtschaft auswirken, die Arbeitslosenzahlen werden wieder kurzfristig steigen in den USA. Die Bundesstaaten Kalifornien und New York verschärfen gerade wieder die Coronamaßnahmen.

Restaurants, Bars und Fitnesscenter sollen in New York ab 22 Uhr schließen. Dies bringt natürlich nichts, haben wir in Deutschland ja gesehen. Daher werden die vermutlich schon eine Woche später die Stellschrauben weiter anziehen.

Auch sollten wir Europa noch nicht ganz vergessen. Einige Länder justieren auch nach. Wir müssen sehen, ob die derzeitigen Maßnahmen in Deutschland ausreichen oder ob die Maßnahmen ausgeweitet bzw. verlängert werden müssen. Es deutet sich an, dass die Kurve vielleicht abflacht. Wir werden sehen.

  Kursschwankungen an den Aktienmärkten sollte man konsequent ausnutzen

Dies wirkt sich natürlich auch auf die Börse aus. Ich glaube aber nicht, dass es so stark sein wird wie im März. Es wird ein Hilfspaket kommen. Derzeit heißt es ja, nachdem Joe Biden vereidigt worden ist. Da der Lockdown vorher kommen wird, muss das Hilfspaket auch vorher kommen. Viele Amerikaner leben von der Hand in den Mund und auf großem Fuß.

Dazu ist Licht am Ende des Tunnels durch den Coronaimpfstoff. Würde es zu einem Teillockdown kommen, wird die Börse dennoch reagieren, aber wohl nicht so stark. Von einem Gesundheitsexperten aus dem Lager von Joe Bider ist bereits von einem Lockdown zwischen vier bis sechs Wochen zu hören. Entscheiden müssen natürlich die Gouverneure, die demokratischen handeln jetzt bereits, die republikanischen schlafen noch.

Nun überlegen wir mal, welche Unternehmen könnten von einem Teillockdown profitieren? Es werden vermutlich dieselben sein, wie schon im ersten Lockdown. Wir sehen seit einiger Zeit eine Rotation bei den Anlegern. Erst war Value und Tech angesagt, dann beim Lockdown Tech und Stay at home Aktien, dann kam Value und jetzt vermutlich wieder teilweise die Rolle rückwärts zu Tech und Stay at home Aktien. Mein Depot ist fast beim Allzeithoch.

  4 vielversprechende französische und amerikanische Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021

Es gibt Anleger, die springen laufend hin und her. Die sind nur damit beschäftigt, Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Dies bringt nichts, dies wurde in Studien belegt. Ich habe ungefähr die Hälfte Wachstumsaktien und die andere Hälfte Value-Aktien im Depot. Die behalte ich auch.

So profitiere ich auch davon, wenn mal der eine oder andere Sektor besser läuft. Wir werden mittelfristig eine Verschiebung der Anlegergelder zu Value sehen. Dies ist auch ganz logisch, weil diese Aktien einen starken Nachholbedarf haben und die Unternehmen sich gerade ganz gut schlagen.

Man kann das nicht so timen, dass man immer rechtzeitig aussteigt und dann wieder einsteigt, dies klappt einfach nicht. Man sollte Ruhe bewahren und alles laufen lassen. Ich bin mittlerweile voll investiert, kaufe jetzt wie früher nur noch monatlich, aber mehr Value. Dies werde ich das ganze nächste Jahr auch so weiter machen. Hin und wieder werde ich auch mal eine Tech-Aktie kaufen, ja klar, aber vermehrt Value.

  Lohnt sich Goldschmuck als Wertanlage?


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.