Aktie des Tages: Alamo Group +385% in 10 Jahren plus Dividende und 15% unter Höchstkurs

Die heutige Aktie des Tages ist die amerikanische Alamo Group (WKN: 886106 / ISIN: US0113111076) aus Seguin, im US-Bundesstaat Texas. Das Unternehmen wurde bereits 1955 gegründet, ist ein alter Hase.

Die Alamo Group ist ein Maschinenbauer für den Garten- und Landschaftsbau, kommunale Betriebe sowie für die Landwirtschaft. Zum Sortiment gehören Rasenmäher, Straßenkehrer, Saugwagen, Bagger und Schneeräumer.

Die Bilanzen sehen gut aus. Der Umsatz und Gewinn steigt seit Jahren. Nur 2019 ging das operative Ergebnis um rund fünf Prozent auf 96,59 Millionen US-Dollar zurück, bei einem Umsatz von 1,119 Milliarden US-Dollar. 69 Prozent des Umsatzes erzielt die Alamo Group in den USA, den restlichen Teil weltweit.

Die Alamo Group Aktie hat sich gut entwickelt, 385 Prozent Kurszuwachs in zehn Jahren ist für einen Maschinenbauer ein sehr gutes Ergebnis. Derzeit notiert die Aktie rund 15 Prozent unter ihrem Höchststand von vor Corona.

Maschinenbau ist nicht gleich Maschinenbau. Die Branche hat Probleme. Meist kriseln aber die Unternehmen, welche Produktionsmaschinen für die Industrie herstellen. Bei der Alamo Group läuft es sehr gut. Das Unternehmen behauptet sich bisher gut am Markt, schließlich gibt es das Unternehmen auch schon seit 65 Jahren.

Die derzeitige Quartalsdividende beträgt 13 US-Cent, auf das Jahr hochgerechnet sind die 52 US-Cent. Somit beträgt die aktuelle Dividendenrendite rund 0,46 Prozent. Ist nicht viel, aber immerhin etwas. Die Aktie könnte eine interessante Beimischung zu einem Portfolio sein.

  So langsam wird es ungemütlich an den Börsen, ich habe ein paar Aktien verkauft und warte ab

Wirtschaftlich läuft es bei der Alamo Group, man kann nicht meckern. Die Nachfrage ist vorhanden und ich denke auch nicht, dass sich daran etwas ändern wird. Die großen Rasenflächen müssen gemäht werden, dies geht nicht mit einem kleinen Haushaltsrasenmäher. Im Winter muss der Schnee von den Straßen geräumt werden. Somit müssen die Garten- und Landschaftsbauunternehmen oder die kommunalen Betriebe diese Maschinen auch kaufen.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.