Aktie des Tages: Cyber-Security-Unternehmen Fortinet +700% in 10 Jahre mit Potenzial für 2021

Die heutige Aktie des Tages ist das im Jahr 2000 gegründete amerikanische Cyber-Security-Unternehmen Fortinet (WKN: A0YEFE / ISIN: US34959E1091) aus Sunnyvale, im US-Bundesstaat Kalifornien.

Das Unternehmen hat sich auf Antivirenprogramme, Firewalls, Intrusion Detection und Endpunktsicherheit spezialisiert. Es ist vom Umsatz her sogar der das viertgrößte Unternehmen für Netzwerksicherheit.

Der Umsatz und auch Gewinn von Fortinet wächst seit Jahren. 2019 lag der Umsatz bereits bei 2,156 Milliarden US-Dollar und das operative Ergebnis bei 344 Millionen US-Dollar. Da ist noch eine Menge Potenzial nach oben bei dieser Aktie in den nächsten Jahren.

Cyber-Security ist ein gigantischer Wachstumsmarkt. Die Hackerangriffe auf Unternehmen, Organisationen, Regierungen und Privatpersonen nehmen jedes Jahr zu. Allein letztes Jahr lag der Schaden nur in Deutschland bei 100 Milliarden Euro.

Die Kunden dieser Cyber-Security-Unternehmen lassen sich ihre Sicherheit eine Menge an Geld kosten. Sie werden in Zukunft noch mehr Geld dafür ausgeben müssen. Dies wird somit auch die Umsätze und Gewinne in die Höhe treiben.

Als Anleger kann man von diesem Trend profitieren. Ich richte mein Interesse schon seit einiger Zeit auf Aktien von Cyber-Security-Unternehmen, habe da aber noch einiges an Nachholbedarf. Vor einiger Zeit habe ich einen Blogbeitrag über fünf interessante Cyber-Security-Unternehmen geschrieben, Fortinet war auch dabei. Schaue dir ruhig einmal die anderen vier Unternehmen auch an.

  8,7 Millionen Deutsche finanzieren ihre Weihnachtsgeschenke auf Pump

Die derzeitige Korrekturphase an den Aktienmärkten ist sehr interessant, um sich günstig mit Qualitätsaktien einzudecken. Vor allem die Technologie-Aktien korrigieren seit einiger Zeit etwas mehr, einige sogar sehr stark. Hier locken einige Schnäppchen.

Man muss nur etwas Geduld haben. Meine Watchlist ist groß. Ich warte erst einmal die US-Wahl ab, dann sehe ich weiter, wann ich Aktien kaufe. Eine große Watchlist ist gut. So kann man schnell überblicken, welche Qualitätsaktien am stärksten eingebrochen sind und diese dann kaufen.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.