Die Börse ist trügerisch im Moment, es ist noch immer Vorsicht angesagt

Wenn wir uns die Aktienmärkte derzeit anschauen, dann muss man sehr genau hinblicken. Wir sehen immer noch Aktien, da innerhalb eines Tages zehn Prozent in die Höhe geschossen sind, dies kann trügerisch sein. Man sollte jetzt nicht daraus schließen, dass jetzt wieder alle Aktien hochschießen. Es wird vermutlich noch schlimmer. Gestern war kein guter Börsentag für die meisten Aktien.

Auch die Zahlen vieler Unternehmen sehen gut aus. Gerade ist die Zeit, wo die neuesten Quartalszahlen veröffentlicht werden. Ein Drittel der Unternehmen sind ungefähr durch. Bei vielen sehen wir, dass die Ergebnisse über den Schätzungen vieler Analysten liegen. Dennoch ist es den Börsianern egal, sie verkaufen lieber ihre Aktien.

Allerdings muss man auch schauen, von welch einem niedrigen Niveau diese Unternehmen kommen. Die Mehrheit der Unternehmen, mal abgesehen vom einigen im Tech-Sektor, hat immer noch Probleme. Mit Glück sind die erst 2022 wieder beim Niveau von vor Corona.

  Schweizer Dividenden-Aktie des Tages: Lonza Group AG +700% in 10 Jahren und noch sehr viel mehr Potenzial für die Zukunft

Bei anderen Branchen, wie Fluggesellschaften, Veranstalter oder Touristik, ist noch gar nicht abzusehen, wann die wieder auf diesem Niveau von vor Corona sein werden, falls sie nicht vorher schon pleitegehen. Bisher versuchen sich diese Unternehmen zusammenzuschrumpfen.

Ich habe eine sehr große Watchlist, aber auch an meinen Bestandsaktien kann ich das gut erkennen. Viele Aktien tendieren nach unten, eine verlieren zweistellig am Tag. Zwischendurch ist mal ein Tag dabei, wo die Kurse wieder etwas hochgehen, bzw. bei einzelnen Aktien, danach geht es aber meist wieder abwärts.

Es gibt Ausnahmen, aber die Mehrheit der Aktienkurse fällt seit einiger Zeit tendenziell. Ich glaube nicht, dass sich dies die nächsten Tage ändern wird. Daher werde ich erst einmal die US-Wahl abwarten. Wir sehen immer mehr Lockdowns, die USA könnten auch noch einen machen, müssen sie wahrscheinlich auch. Die Zahl der täglich Neuinfizierten wird bald die 100.000 erreichen. Das US-Hilfspaket ist erst wieder einmal gcscheitert.

  Viele Fake-Gurus und selbsternannte Coaches wollen dich nur abzocken – Erfolg kann man nicht kaufen, nur Wissen

Ich fahre auf Sicht. Ein Corona-Impfstoff könnte alles verändern und die Kurse wieder nach oben treiben. Ich vermute aber, dass ich nach der US-Wahl vielleicht wieder Aktienkäufe aufnehme, ist aber anhängig von der Coronalage. Je schlimmer es wird, desto tiefer müssten die Kurse fallen.

Ich teile das aber im Blog dann mit, wann ich wieder anfange zu kaufen. Wenn eine Aktie zwischenzeitlich richtig günstig sein sollte, werde ich sie einsammeln. Bisher sehe ich so eine aber noch nicht. Da ist noch mehr Luft nach unten. Ich werde dann aber nicht alle Aktienkäufe an einem Tag tätigen, sondern über mehrere Tage verteilt. Das Tief erwische ich eh nicht.

Ich glaube aber nicht, dass die Aktienkurse prozentual so stark wieder einbrechen werden, wie beim ersten Coronacrash. Dies ist wohl eher unrealistisch, da bald Impfstoffe vorhanden sein werden, auch wenn die Impfung noch länger dauern wird, da die Impfdosen erst einmal in großen Mengen produziert werden müssen.

  Heute ist Black Friday, Shopping bis zum Umfallen - ich habe mir nur Grillfleisch im Discounter gekauft… mit 30% Rabatt


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.