Dänische Biotechnologie-Aktie des Tages: Genmab A/S

Die Aktie des dänischen Biotechnologie-Unternehmens Genmab (WKN: 565131 / ISIN: DK0010272202) hat seit ihrem Allzeithoch mehr als ein Drittel verloren. Zuletzt notierte sie auf diesem Niveau 2020. Wir reden von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von knapp 31, für den Biotech-Sektor gar nicht so schlecht.

Gestern gab es die Meldung, dass Genmab für 1,8 Milliarden USD in bar den Konkurrenten ProfundBio übernimmt. Damit möchte Genmab seine Onkologie-Sparte stärken. Drei Krebsmedikamente befinden sich in den klinischen Studien. Offenbar hält Genmab diese für sehr vielversprechend, sonst würde Genmab dafür nicht einen so hohen Preis bezahlen.

In letzter Zeit gab es sehr viele Übernahmen von Biotechnologie-Unternehmen mit Onkologieprodukten in der Entwicklungspipeline. Ich hatte mehrfach darüber berichtet. Dieser Bereich ist das umsatzstärkste und am schnellsten wachsende Therapiefeld in der Medizin. 2020 lag der weltweite Umsatz noch bei 158 Milliarden USD, 2030 sollen es bereits 300 Milliarden USD werden. Die Menschen werden immer älter und statistisch gesehen, kommt Krebs bei Personen über 65 Jahre am häufigsten vor. Dies und die teuren Entwicklungskosten, welche umgelegt werden müssen, erklären diesen starken Absatzmarkt.

  US-Aktie des Tages: Intel Corporation

Es gibt viele interessante Unternehmen in diesem Sektor, welche börsennotiert sind. Schaue dich ruhig einmal in diesem Feld etwas genauer um. Ich würde mir die herauspicken, welche neben einer starken Marktposition und langfristig guter Kursentwicklung, auch eine Dividende ausschütten.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert