Deutsche IT-Aktie des Tages: Allgeier SE

Über das Münchener Unternehmen Allgeier (WKN: A2GS63 / ISIN: DE000A2GS633) hatte ich schon öfter geschrieben. Leider war die Aktie in der Vergangenheit sehr teuer, das hat sich nun geändert. Nach einem Kursrutsch von 40 Prozent beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) jetzt knapp 18, was für einen IT-Dienstleister ganz gut ist.

Bitte nicht falsch verstehen. Der Kursrutsch kommt nicht daher, dass es so schlecht läuft, die Aktie war einfach total überteuert. In den ersten neun Monaten 2022 stieg der Umsatz auf 351,6 Millionen Euro (Vorjahr: 291,2 Millionen Euro), das bereinigte EBITDA auf 41,5 Millionen Euro (Vorjahr: 28,7 Millionen Euro). Die Zahlen sind OK.

Für Allgeier arbeiten mehr als 3.690 Mitarbeiter an 42 Standorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Tschechien, Indien, Vietnam und den USA. Mehr als 2.000 Kunden werden bei der digitalen Transformation betreut. Von der High-End-Softwareentwicklung, bis hin zu Business Efficiency Solutions, wird alles angeboten.

  REIT des Tages: STAG Industrial Inc.

Der Markt bzw. die Aktien für die digitale Transformation ist super spannend. Laut Mordor Intelligence hatte dieser Markt 2020 einen geschätzten weltweiten Umsatz von 998,99 Milliarden USD. Für 2027 wird er bereits auf 2.744,68 Milliarden USD geschätzt, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 17,42 Prozent.

Ricoh Europe hat vor knapp drei Monaten eine Studie veröffentlicht, welche besagt, dass es „eine mögliche Steigerung des Bruttoinlandsproduktes in Deutschland durch den digitalen Wandel innerhalb der nächsten fünf Jahre um 3,6 Prozent“ geben könnte. Ein Arbeitnehmer ist aktuell im Schnitt 30 Prozent seiner Arbeitszeit mit administrativen Aufgaben beschäftigt. Mit mehr Technologie, ließe sich der Arbeitsaufwand für administrative Aufgaben verringern und die Mitarbeiter könnten sich mehr um ihre eigentliche Arbeit kümmern. Somit würde die Produktivität steigen. Arbeitnehmer sind allerdings auch knapp, daher werden wir noch mehr Technologisierung in den nächsten Jahren sehen.

Von daher sind Aktien von Unternehmen, welche sich mit der digitalen Transformation beschäftigen, für Anleger sehr interessant. Zu guter Letzt: Eine Dividende wird auch ausgeschüttet. Durch den Kursrutsch liegt die Dividendenrendite jetzt bei 1,67 Prozent.

  Halbleiter-Aktie des Tages: Qorvo Inc.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert