Japanische Automationsaktie des Tages: Keyence Corporation

Automatisierung und Fabrik 4.0 sind aktuell die ganz großen Themen in der Industrie, um international wettbewerbsfähig zu sein und vor allem auch zu bleiben. Der Druck auf produzierende Unternehmen ist immens. Der digitale Wandel, demografische Entwicklungen, steigende Lohnkosten, Energiekosten und Ressourcenknappheit sind nur einige Herausforderungen, vor denen die Industrie steht.

Ziel ist stets, eine maximal hohe Wertschöpfung zu erreichen, bei möglichst niedrigen Kosten. Arbeitskräfte sind knapp und die es gibt, sind sehr teuer, vor allem bei der Industrie. Deshalb versuchen die Unternehmen möglichst viele Arbeitsprozesse zu automatisieren. Eine Maschine braucht keine Pause oder Urlaub und ist auch nicht krank. Wenn sie immer schön gewartet wird, dann funktioniert sie für viele Jahre.

Die Japaner sind im Bereich Automatisierungstechnik weltweit ganz vorne mit dabei, in vielen Bereichen sogar Weltmarktführer. Ein interessantes Unternehmen ist Keyence (WKN: 874827 / ISIN: JP3236200006), 1984 in Osaka gegründet, mehr als 300.000 Kunden weltweit. Heute beschäftigt es an 230 Niederlassungen in 46 Ländern rund 9.000 Mitarbeiter. Keyence ist Technologieführer bei Sensoren, Mess-, Beschriftungs-, Bildverarbeitungs- und Identifikationssystemen sowie Mikroskopen.

  Palmöl-Aktie des Tages: Anglo Eastern Plantations PLC

Über die letzten 25 Jahre hatte Keyence im Schnitt 10 Prozent Wachstum, die beiden Corona-Jahre 2020 und 2021 waren die Ausnahme. Im Fiskaljahr 2022 betrug das Umsatzplus mehr als 40 Prozent, 755,174 Milliarden JPY (rund 5,14 Milliarden Euro). Der Gewinn nach Steuern stieg um knapp 54 Prozent auf 303,36 Milliarden JPY (rund 2,06 Milliarden Euro). Das nenne ich mal eine Marge.

Die Keyence-Aktie hat seit September 2021 mehr als 40 Prozent verloren, liegt aber immer noch bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von 44. Besonders günstig ist sie damit nicht. Vermutlich ist die gute Marge und das Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre schon gut mit eingepreist. Die Aktie hat sich gut entwickelt, innerhalb der letzten zehn Jahre mehr als versechsfacht.

Eine Dividende wird auch ausgeschüttet, eine kleine. Die Dividendenrendite beträgt rund 0,61 Prozent.

Inhalte werden geladen

Werbung

  Software-Aktie des Tages: Globant S.A.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert