Kanadische Bergbau-Aktie des Tages: Aya Gold & Silver Inc.

Der Goldpreis notiert aktuell immer noch auf einem sehr hohen Niveau, wohingegen der Silberpreis deutlich mehr nachgegeben hat. Wie sich die Edelmetallpreise in Zukunft entwickeln werden, kann niemand vorhersagen. Viele gehen aber davon aus, dass durch die vermutlich in Zukunft auch weiterhin zunehmenden Krisen Anleger möglicherweise vermehrt in Edelmetalle investieren werden, was den Gold- und Silberpreis langfristig gesehen steigen lassen könnte.

Als Anleger kann man direkt in Gold oder Silber investieren oder in Bergbauunternehmen, welche Edelmetalle abbauen. Ein noch relativ junges und aufstrebendes Unternehmen ist die 2007 gegründete, kanadische Aya Gold & Silver Inc. (WKN: A2QAQY / ISIN: CA05466C1095).

Dieses Unternehmen betreibt Minen in Marokko. Das politische System Marokkos ist eine konstitutionelle Monarchie, sehr stabil. Das Land verfügt über ein ausgezeichnetes Straßennetz, der Bergbau gilt als Motor der wirtschaftlichen Entwicklung. Für neue Bergbauprojekte gibt es eine 5-jährige Steuerbefreiung sowie 50 Prozent Steuerermäßigung für Bergbauunternehmen, welche ihre Produkte exportieren.

Die unterirdische Zgounder-Silbermine ist die zweitwichtigste in Marokko, 260 km östlich von Agadir. Diese besitzt Aya zu 100 Prozent. Die Prognose für 2023 liegt zwischen 1,7 Millionen Unzen und 1,9 Millionen Unzen.

  Günstige Automobil-Aktie des Tages: General Motors Company

Etwa 150 Kilometer von Ouarzazate und nur fünf Kilometer südlich der Mine Imiter entfernt, befindet sich das Explorationsgrundstück „Imiter bis“, wo aktuell Erforschungen stattfinden. Es existiert eine Explorationsgenehmigung für 16 km². Dieses Projekt ist zu 100 Prozent im Eigentum.

Derzeit wird ein Erkundungsprogramm in der historischen Mine und polymetallischen Lagerstätte Boumadine durchgeführt, die sich in der Region Drâa-Tafilalet im Antiatlas-Gebirge, etwa 240 km von Ouarzazate im Westen Marokkos befindet. An diesem Joint Venture ist Aya mit 85 Prozent beteiligt.

Ein weiteres Explorationsgrundstück ist Amizmiz in der Provinz Marrakesch. Das Explorationsprogramm hat das Vorhandensein goldhaltiger Erzgänge in mehreren Zonen bestätigt. Dieses Projekt ist zu 100 Prozent im Eigentum.

Auf einer Höhe von 1.525 Metern auf der Nordseite des westlichen Hohen Atlas, 80 Kilometer südwestlich von Marrakesch befindet sich die historische Mine Azegour. Es bestehen seit 2021 Bergbau- und Explorationsgenehmigungen für einen Gesamtgrundbesitz von 129 km². Dort gibt es Kupfer-, Blei- und Zinkvorkommen. Dieses Projekt ist zu 100 Prozent im Eigentum.

  Biotechnologie-Aktie des Tages: Madrigal Pharmaceuticals Inc.

Das neueste Gold-Projekt ist Tijirit, dies liegt im Nordwesten Mauretaniens, 25 Kilometer südöstlich der Tasiast-Goldmine von Kinross. Die 26-jährige Bergbaugenehmigung besteht aus einem einzigen 150 Quadratkilometer großen Gebiet mit erheblichem Explorationspotenzial mit mehreren Arten strukturell kontrollierter Goldmineralisierung und mehreren ungetesteten strukturellen Zielen. Die Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie ist für 2023 geplant.

Auch wenn das Unternehmen 16 Jahre am Markt ist, dauern Erforschungen im Bergbau immer sehr lange. Erst ab dem Jahr 2019 wurde Umsatz erzielt, welcher jedes Jahr gestiegen ist, 2022 waren es 49,79 Millionen CAD (Vorjahr 43,01 Millionen CAD). Der Gewinn nach Steuern viel sehr gering aus, was wenig überraschend ist, wenn das Geld in den Aufbau neuer Produktionsstätten fließt, aber es ist immerhin ein Gewinn geworden. Er betrug 0,61 Millionen CAD (Vorjahr -0,38 Millionen CAD).

Die Aktie ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von 205 auf den ersten Blick überbewertet, dies kann sich aber ganz schnell ändern, wenn weitere Minen eröffnet werden. An neuen Grundstücken mangelt es offenbar nicht.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert