Kanadische Düngemittel-Aktie des Tages: Nutrien Ltd.

Gestern hatte ich bereits den amerikanischen Düngemittelproduzenten The Mosaic Company vorgestellt, welcher in erster Linie Phosphat und Kali herstellt, zwei der drei wichtigsten Düngemittel in der Landwirtschaft.

Der dritte wichtige Dünger in der Landwirtschaft ist Stickstoff. Die kanadische Nutrien Ltd. (WKN: A2DWB8 / ISIN: CA67077M1086) ist der weltweit größte Produzent von Kalidünger und der zweitgrößte Hersteller von Stickstoffdünger. Deswegen schauen wir uns diese Aktie heute einmal an. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt übrigens bei 4,57, die Dividendenrendite bei 3,58 Prozent.

Gegenüber ihrem Allzeithoch im April 2022 hat die Aktie mittlerweile mehr als 50 Prozent verloren. Dies ist wenig überraschend. Ich denke sogar, dass wir die Talsohle noch lange nicht gesehen haben. Daher sollte man sich nicht vom niedrigen KGV blenden lassen.

Die Preise für Düngemittel schwanken, waren mit explodierenden Energiepreisen und den russischen Angriff auf die Ukraine in die Höhe geschossen, hatten sich vervielfacht. Somit sind auch die Ergebnisse der Düngemittelhersteller explodiert.

  Aktie des Tages: Artisan Partners Asset Management

Der Umsatz bei Nutrien stieg im Geschäftsjahr 2022 auf 49,319 Milliarden CAD (Vorjahr 34,734 Milliarden CAD). Der Gewinn nach Steuern stieg sogar auf 9,973 Milliarden CAD (Vorjahr 3,953 Milliarden CAD), ein Zuwachs von über 150 Prozent.

Mit sinkenden Energiepreisen sinken auch die Preise für Düngemittel. Die Landwirte sind sogar noch sehr zurückhaltend, was ihren aktuellen Einkauf angeht, da sie vermuten, wie ich auch, dass die Preise weiter sinken werden. Daher sinkt auch der Aktienkurs.

Landwirtschaftsaktien gehören meiner Ansicht aktuell auf die Watchlist, wie Nutrien auch. Die Weltbevölkerung steigt, sie muss ernährt werden. Dabei spielen Düngemittel eine wesentliche Rolle. Ich denke, dass diese Hersteller in Zukunft noch sehr gute Geschäfte machen werden, auch wenn aktuell die Aktienkurse und Gewinne purzeln. Die Nachfrage wird langfristig anziehen. Landwirtschaftliche Aktien sollte man über Jahrzehnte halten, für Kurzfristig sind die nicht geeignet.

Werbung

  Ausverkauf der Tech-Aktien – Wie geht es weiter?



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert