Wir sehen an den Börsen bisher nur temporäre Gewinnmitnahmen, bleib cool, trink einen Kaffee

Die Technologie-Aktien haben die letzten Monate outperformed, sind weit von 200-Tage-Durchschnitt entfernt. Andere Sektoren hingegen sind nicht hoch bewertet. Was sagt uns das nun?

An der Börse haben wir zwei Arten von Akteuren, langfristig orientierte Buy and Hold Anleger und die Trader. Dies müssen keine Daytrader sein, auch kurz- und mittelfristige Anleger würde ich dazuzählen, die ihr Geld einige Monate oder ein bis zwei Jahre investieren.

Diese beiden Akteure handeln unterschiedlich. Ein Buy and Hold Anleger verkauft seine Aktien nicht, der sitzt Kurskorrekturen aus. Die anderen Anleger nehmen Gewinne mit, wollen ihr Geld in Sicherheit bringen. Dies sehen wir jetzt auch. Somit fallen die Aktienkurse etwas.

Diese Entwicklung kann noch etwas andauern. Bei vielen Aktien sehen wir jetzt auch Seitwärtsbewegungen. Die Börsen sind auf einem hohen Niveau. Allerdings finden sich auch Sektoren, wo die Aktien günstiger sind. Eine Sektorenrotation Richtung Value läuft schon seit einiger Zeit.

  5 Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021 aus Japan, Deutschland, USA, Österreich und Frankreich für Buy and Hold Anleger

Analysten gehen nun davon aus, dass deshalb im nächsten Jahr die Value-Aktien etwas besser performen werden als die Technologie-Aktien. Diese Annahme ist durchaus logisch. Die Tech-Aktien sind sehr teuer geworden. Somit müssen die Technologie-Unternehmen erst einmal wieder liefern.

Durch Corona haben die Technologie-Werte sehr stark profitiert. Viele von denen haben innerhalb weniger Monate so viele Kunden bekommen, wie vorher noch nie. Dieser Kundenzuwachs kann so nicht weitergehen. Dementsprechend werden einige Anleger, die aber damit rechnen, enttäuscht sein und dann auch ihre Aktien abstoßen. Das wird kommen.

Dies bedeutet aber nicht, dass die Technologie-Aktien 2021 schlecht laufen oder fallen werden. Sie werden einfach vermutlich nur schlechter performen als dieses Jahr. Dafür werden 2021 die anderen Sektoren besser performen als dieses Jahr.

Aus diesem Grund setze ich auf einen guten Depot-Mix. Alle Aktien bei mir im Portfolio sind Wachstumsaktien, aber die Hälfte Technologie, Internet und Software, die andere Hälfte aus der Old Economy. Ich glaube, dies ist ein guter Weg.

  Investiere nur in Aktien bzw. Unternehmen, deren Geschäftsmodell du auch verstehst

Es bringt nichts, zwischen den Sektoren hin und herzuspringen, wie einige das machen. Sie werden weder den optimalen Verkaufszeitpunkt, noch den optimalen Kaufzeitpunkt erwischen. Unter dem Strich werden sie schlechter abschneiden als Buy and Hold Anleger.

Daher bleib cool, kaufe Qualitätsaktien und gib ihnen Zeit, Rendite zu erwirtschaften. Die Zeit arbeitet für dich.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.