Aktie des Tages: Amazon

Es gibt wieder einmal Neuigkeiten von Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067), wobei sie so neu gar nicht sind, erste Meldungen gab es bereits vor einigen Jahren. Amazon möchte gerne in den Telekommunikationsmarkt einsteigen.

Das wirklich Neue daran ist, dass es jetzt auch den Massenmarkt betreffen soll. Nächsten Jahr möchte Amazon bereits die ersten Testkunden mit schnellem Satelliten-Internet versorgen. Natürlich soll „Blue Origin“ dieses Satelliten ins All befördern. Im März hatte Amazon bereits eine Antenne zum Empfang vorgestellt.

Experten gehen davon aus, dass diese Antenne deutlich günstiger sein wird, als Starlink von Elon Musk. Allein die Satellitenschüssel kostet 300 Euro plus 65 Euro monatlich für das Internet. Es gibt sogar die Vermutung, dass Amazon auch Handytarife mit anbieten könnte, evtl. vergünstigt für Prime-Kunden.

Einige vermuten sogar, dass diese Tarife mehr oder weniger nur kostendeckend angeboten werden könnten, um einfach nur die Kunden noch mehr an Amazon zu binden. Für die klassischen Telekommunikationsanbieter wäre dies sehr schlecht, weil Satelliten natürlich auch in abgelegenen Regionen funktionieren, wo klassischen Telekommunikationsanbieter keine Netzabdeckung haben.

  Halbleiter-Aktie des Tages: Broadcom

Im Moment hat der Onlinehandel einige Probleme, alles ist teurer geworden, die Zinsen gestiegen, die Menschen konsumieren weniger. Auch Amazon musste unprofitable Ladengeschäfte schließen, Personal abbauen, hatte höherer operative Kosten.

Dies führte dazu, dass zwar der Umsatz weiterhin 2022 gestiegen war, auf 513,983 Milliarden USD (Vorjahr 469,822 Milliarden USD), allerdings wurde aus einem Gewinn nach Steuern 2021 in Höhe von 33,364 Milliarden USD, 2022 ein Verlust von -2,722 Milliarden USD.

Im ersten Quartal 2023 stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 9 Prozent auf 127,4 Milliarden USD, aus einem Vorjahresquartalsverlustes in Höhe von -3,8 Milliarden USD wurde ein Gewinn von 3,7 Milliarden USD. Der operative Gewinn stieg um 30 Prozent auf 4,8 Milliarden USD.

Auch wenn der Onlinehandel aktuell schwächelt, muss man diese Aktie langfristig betrachten. Im Grunde ist der lokale Einzelhandel tot, er wird sich immer mehr in das Internet verlagern. Von daher werden die großen Händler langfristig gesehen auch weiter wachsen. Amazon wird immer neue Geschäftsfelder erschließen und ausbauen, wie Unterhaltung, Essenslieferungen, Apotheke, Telemedizin, Supermärkte, Gesundheitsdienstleistungen, Finanzdienstleistungen und vieles mehr.

  REIT des Tages: Medical Properties Trust Inc.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert