Aktie des Tages: DFV Deutsche Familienversicherung AG

Wenn ich dich nach börsennotierten deutschen Versicherern fragen würde, wären deine Antworten vermutlich Allianz, Talanx, Hannover Rück oder Münchener Rück. Aber kennst du auch die DFV Deutsche Familienversicherung AG (WKN: A2NBVD / ISIN: DE000A2NBVD5)?

DFV ist ein 2006 gegründetes InsurTech-Unternehmen, das erste börsennotierte Europas sogar. Man bezeichnet so ein digitales Versicherungsunternehmen. DSV bietet eigene Produkte an, welche die komplette Wertschöpfungskette abdecken. Zur Produktpalette gehören Krankenzusatz-, Sach-, Tier-, Pflege und Unfallversicherungen.

InsurTech-Unternehmen wachsen sehr stark, weil sie aufgrund dessen, dass man alles per Internet und App abwickeln kann, mit relativ wenigen Mitarbeitern auskommt und dadurch günstigere Kostenstrukturen hat.

Die DFV hat aktuell 573.981 laufende Kundenverträge, dies entspricht 3.069 Verträge pro Mitarbeiter. Wenn du jetzt gut im Kopfrechnen bist, hast du es sicherlich schon ausgerechnet, es sind 187 Mitarbeiter.

Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz um 57,38 Prozent auf 99,16 Millionen Euro. Seit 2018 weist das Unternehmen nach Steuern immer einen Verlust aus, die Jahre zuvor war es ein Gewinn. 2021 lag der Verlust nach Steuern bei 1,7 Millionen Euro (Vorjahresverlust 7,43 Millionen Euro).

Letztes Jahr erfolgte dann der Einstieg ins Rückversicherungsgeschäft. Die DFV ist in die Haftung als Rückversicherer des Konsortiums CareFlex Chemie (Gruppe) eingetreten. Dadurch sind im Geschäftsjahr 2021 die Beitragseinnahmen bereits um etwa 20 Millionen Euro gestiegen. Für 2022 sollen aus dem Rückversicherungsgeschäft etwa 35-40 Millionen Euro an Beitragseinnahmen zu erwarten sein.

  Deutsche Immobilienaktie des Tages: Traumhaus AG

Für das laufende Geschäftsjahr sollen die Kosten weiter gesenkt werden. Die Ausgaben für den Vertrieb und den Versicherungsbetrieb sollen weiter sinken.

Die Aktie kam im Dezember 2018 an die Börse für 12 Euro Stieg dann bis Mitte 2020 auf 26 Euro und stürzte dann bis Januar 2022 auf unter 10 Euro ab. Seitdem geht es wieder aufwärts, fast 25 Prozent sogar. Die DFV kann eine gute Buy and Hold Aktie werden, an Wachstum mangelt es nicht. Es ist alles auch eine Frage der Profitabilität.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.