Als Anleger an der Börse musst du schmerzfrei sein

Man muss ziemlich abgebrüht an der Börse sein, sonst macht man zu viele Fehler. Hektik ist generell die falsche Herangehensweise, dies gilt aber auch für das Leben. Immer schön Ruhe bewahren. In Panik geraten ist das Schlimmste, was passieren kann. Dann wird es richtig teuer.

Ich schreibe sehr viel über dieses Thema, da sich gefühlt jede zweite Email an mich auch darum dreht. Du musst wirklich schmerzfrei an der Börse sein, dass ist ganz wichtig. Viele Menschen sind es nicht, sie geraten in Panik.

Wer erst einige Jahre an der Börse ist, kannte bisher nur steigende Aktienkurse. Dass die Kurse auch fallen können, haben viele ausgeblendet. So ist Börse aber auch. Es geht nicht immer nur hoch, es kann auch in die andere Richtung drehen.

Wer ein größeres Depot hat, der muss es aushalten können, wenn da ein schöner Mercedes mit einmal weg ist oder im schlimmsten Fall, auch ein Einfamilienhaus. Das muss man wegstecken können.

  6 US-Dividenden-Finanzaktien mit Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Natürlich ist die psychisch alles andere als leicht, dennoch muss es leicht werden. In solchen Fällen muss man Ruhe bewahren, relaxe, es geht nicht anders. Die Börsen werden wieder aufwärtsgehen.

Der Verlust wird erst zum Verlust, wenn man ihn realisiert. Vorher ist er nur unrealisiert. Man muss die Krisen aussitzen, dann geht aus auch wieder aufwärts.

Es muss auch nicht so laufen wie in der jetzigen Krise, wo die Aktienkurse so schnell wieder hochgeschossen sind. Als die Internetblase geplatzt ist, hat es Jahre gedauert, bis es wieder aufwärts ging. Ich war dabei, habe die Blase platzen sehen. Vorher hatte ich einen Teil meines Geldes aus dem Firmenverkauf dort investiert.

Es ist gutgegangen am Ende, paar Internet-Aktien waren dann Schrott. Alles andere hat nach Jahren an Wert gewonnen, mehr als vor dem Crash. Dies muss man verstehen, dass muss rein in den Kopf. Nach jeder Krise an der Börse kommt eine Erholung. Die Börsen werden höher stehen, als vor dem Crash. Es kann aber Jahre dauern.

  Wachstumsaktien: Kaufe Aktien von Unternehmen mit einem skalierbaren Geschäftsmodell

Man muss die Nachrichten ausblenden, jeden Tag wird alles schlechter gemacht. Irgendwelche Crash-Propheten reden vom Weltuntergang, Volkswirte von Rezession, Systemzusammenbruch und Währungskrise und was es alles so gibt. Vergiss den Quatsch. Das Diplom am Ende des BWL-Studiums besagt nur, dass derjenige lesen und schreiben kann.

Jede Krise hat ein Ende. Du musst lernen, mit Krisen und schlechten Nachrichten umzugehen. Wenn du Qualitätsaktien im Depot hast, dann wird alles gut. Komm bloß nicht auf die Idee, die Aktien zu verkaufen. Du musst kaufen, nicht verkaufen. Egal wie panisch dein Umfeld ist, bleib ruhig.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.