Börse: Wann kommt die Talsohle bei einer Aktie?

Jeder Anleger möchte gerne den perfekten Zeitpunkt zum Aktienkauf erwischen. Daher sucht er immer die Bodenbildung, also den Punkt, wo die Aktie ungefähr ihren Tiefststand, einige nennen es auch Talsohle, erreicht hat.

Dies ist super schwer, das hinzubekommen. Wenn es klappt, dann ist es aber reiner Zufall. Ich schaue natürlich auch bei einer Aktie anhand des Charts, wo dieser Punkt sein könnte. Es stellt sich nicht nur bei einem Börsencrash die Frage, auch generell bei einem steigenden Markt.

Es gibt immer Aktien auf meiner Watchlist, wo ein Wert einmal etwas stärker, vielleicht zehn Prozent, einbricht. Nun möchte man natürlich wissen, war es das schon, oder bricht die Aktie morgen noch weiter ein? Es ist immer wieder dieselbe Farge, jeder fragt sich das und keiner kennt die Antwort.

Man müsste Hellseher sein und eine Glaskugel haben. Ich kann dir nur sagen, wie ich es handhabe. Erst einmal vorneweg. Es muss eine Qualitätsaktie sein, dies ist sehr wichtig. Das Unternehmen muss einen steigenden Umsatz und Gewinn haben. Warum ist dies so wichtig? Weil dies die Voraussetzung dafür ist, dass der Aktienkurs langfristig weiter steigen wird.

  Achte nicht nur auf die Dividenden bei Aktien

Läuft es wirtschaftlich schlecht bei dem Unternehmen, kann der Aktienkurs noch über Jahre einbrechen, man würde Geld verlieren. Wenn das Unternehmen wirtschaftlich gesund ist, immer mehr Geld verdient, dann steigt in aller Regel auch der Aktienkurs.

Deswegen muss ich jetzt nur einen Kaufkurs erwischen, der etwas günstiger ist, als die Tage zuvor. Dann bin ich schon sehr zufrieden. Bricht nun eine Aktie zehn Prozent ein, dann kaufe ich diese. Dies kommt bei Qualitätsaktien auch häufiger vor, Apple ist aktuell so ein Beispiel. Die Aktie notiert mittlerweile über 15 Prozent unter Höchstkurs.

Wenn das Unternehmen wirtschaftlich gut dasteht, dann steigt die Aktie langfristig auch. Deswegen freue ich mich über einen größeren Rabatt beim Aktienkauf. Natürlich kann die Aktie am nächsten Tag oder die Tage danach auch weiter fallen, dann ist es eben so. Timing klappt halt nicht an der Börse.

Erfreue dich an dem etwas größere Rabatt und halte Ausschau nach neuen Schnäppchen. So baut man ein gutes Depot auf.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.