Börsenjahr 2021 – die Rally wird weitergehen, trotz der Meinung einiger Miesmacher

Das Börsenjahr 2020 ist vorbei. Viele Anleger haben Geld verdient, andere Geld verloren. Wer Ruhe bewahrt hat, nicht in Panik geraten ist, immer schön stetig sein Buy and Hold durchgezogen hat, der konnte sich über einen dicken Gewinn freuen.

Mich stören diese ganzen Miesmacher und Crash-Propheten sehr, weil sie anderen Menschen die Möglichkeit nehmen wollen, Geld zu verdienen. Es wird immer so getan, als wenn das Finanzsystem weltweit und der Euro zusammenbricht, alles wird wertlos werden.

Auf der anderen Seite wird sehr viel Geld mit deren Büchern, Kursen, Vorträgen etc. verdient. Wenn alles zusammenbricht, warum haben diese Menschen so viel Interesse daran, das Geld der andere Leute zu bekommen? Denk mal darüber nach. Dieses Geld wäre ja dann auch wertlos. Tatsächlich glauben sie nämlich gar nicht an einen Zusammenbruch des Systems. Angst verkauft sich aber gut.

Wer auf diese Gurus gehört hat, konnte nicht viel von der Rally an den Aktienmärkten der letzten Jahre profitieren. Derjenige hat seit Jahren keine Aktien mehr, falls er welche hatte. Alle anderen haben eine Menge Geld an der Börse verdient. Lass dich nicht verunsichern von solchen Gurus, die verfolgen alle eigene Interessen.

Die letzten Tage war es an der Börse eher ruhig, es wurde wenig gehandelt. Es kam so, wie ich schon vor Weihnachten geschrieben habe, dass es einige Rücksetzer im Tech-Sektor geben kann. Einige Tech-Aktien sind zweistellig eingebrochen innerhalb der letzten Tage, bei mir im Depot auch. Alles kein Grund zur Panik, dies ist normal und war zu erwarten. Solche Gelegenheiten kann man zum Einstieg nutzen.

Einige Anleger haben die letzten Handelstage des Jahres noch einmal Kasse gemacht. Dieser Strategie kann ich nichts abgewinnen. Warum soll man ein gutes Rennpferd verkaufen, welches gesund ist und nach lange Preisgelder erlaufen wird? Mit Aktien ist dies ähnlich. Viele Anleger machen paar Prozent Gewinn und dann verkaufen sie. Dies ist unklug, drin bleiben und Gewinne laufen lassen.

  4 aussichtsreiche amerikanische Old Economy Companies mit Dividenden

Ich bin immer für Risikoverteilung, aber eben nicht in Gold und solch Zeug. Für mich sind Aktien die beste Kapitalanlage und ideal für die Altersvorsorge. Von der gesetzlichen Rente ist nicht viel zu erwarten, Zinsen auf dem Sparbuch gibt es auch meist nur noch 0,01 Prozent, daher muss das Geld irgendwo angelegt werden.

Auch wenn viele Angst vor der Börse haben, die jüngere Generation kauft laut Studien immer mehr Aktien. Weltweit ist dies so, nicht nur in Deutschland. Diese Entwicklung wird langfristig zunehmen, demnach werden auch die Aktienmärkte weiter steigen.

Die Politik des billigen Geldes wird noch lange anhalten. Ich sehe gar kein Ende dieser Politik, dann könnten viele Staaten sich gar nicht mehr refinanzieren und würden pleitegehen. Irgendwo muss das Geld angelegt werden, nicht nur in Immobilien. Die Börse wird davon profitieren. Corona spielt an den Aktienmärkten schon keine Rolle mehr.

  Irische Pharma-Aktie des Tages: Icon PLC +765% in 10 Jahren

2021 wird ein gutes Börsenjahr, denke ich. Ich kaufe weiterhin auch Technologie-Aktien, aber auch viele Aktien der Old Economy. Die Old Economy wird sich vermutlich 2021 besser entwickeln als 2020. Dies heißt nicht, dass die Technologie-Aktie schlecht laufen werden, vermutlich aber schlechter als dieses Jahr, mit Ausnahmen.

Wir werden 2021 sicherlich auch hier und da Korrekturen sehen, viele Aktien sind sehr hoch bewertet. Für Buy and Hold ist dies egal. Ich sitze solche Korrekturen aus. Mir ist es egal, was eine Aktie kurzfristig macht, langfristig muss sie steigen.

Mach dich nicht verrückt, wenn eine Aktie nach dem Kauf einbricht. Ich bekomme das auch immer gut hin. Heute kaufe ich eine Aktie, morgen stürzt sie zehn Prozent ab. Dies ist mir schon oft passiert. Es gibt aber auch das Gegenteil. Heute gekauft, morgen explodiert der Aktienkurs. Unter dem Strich gleicht sich das wohl aus.

Bei der Old Economy muss man aber etwas aufpassen. Es gibt Branchen, die sind schon seit Jahren tot, da muss man nicht investieren, die Stahlbranche wäre so ein Beispiel. Frage dich immer, wird es das Unternehmen noch in 50 Jahren geben? Für Buy and Hold ist dies wichtig, man will ja nicht laufend sein Depot umschichten. Einmal die Aktie kaufen und im Idealfall für immer behalten.

Ich wünsche dir viel Erfolg an der Börse 2021!

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.