Der Aktienrausch nimmt immer mehr zu bei der jüngeren Generation

Rund 42 Prozent der Männer, aber nur 25 Prozent der Frauen, besitzen in Deutschland Wertpapiere, rund 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Eine Studie der Initiative “Aktion pro Aktie”, wohinter sich die Direktbanken comdirect, Consorsbank und ING verbergen, durchgeführt vom Marktforschungsinstitut Toluna, gibt einen ganz guten Einblick in die deutsche Aktienkultur. Dort wurden 2.000 Deutsche ab 18 Jahre online befragt.

Die Corona-Pandemie hat dem kein Abbruch getan. Viele Aktionäre befinden sich in Süddeutschland, in Baden-Württemberg und in Bayern. Man kann sagen, je mehr Geld jemand verdient, desto eher investiert er auch in Aktien. In Ostdeutschland ist die Aktienkultur am wenigsten ausgeprägt, weil da auch die Einkommen niedriger sind.

Bei den jüngeren Menschen unter 25 Jahren werden Aktien immer beliebter. Dieses Jahr investieren bereits 39 Prozent in Aktien, letztes Jahr waren es nur 26 Prozent. Dies bestätigen auch Zahlen der amerikanischen Onlinebroker wie Robinhood, dass dort auch die jüngere Generation vermehrt Aktien kauft. In Deutschland ist dies offenbar nicht viel anders.

  14 Tipps, um Geld auf dem Flohmarkt zu verdienen

Dies ist auch vollkommen so richtig. Die jüngere Generation kann von der gesetzlichen Rente nicht mehr viel erwarten. Sie wird deutlich schlechter gestellt sein, als die heutigen Rentner. Daher müssen die Jüngeren noch mehr vorsorgen, als deren Eltern.

Wer in Deutschland über ein monatliches Haushaltseinkommen von mehr als 4.000 Euro verfügt, besitzt statistisch zu über 50 Prozent auch Wertpapiere. Bei den Haushaltseinkommen von unter 1.000 Euro monatlich sieht es deutlich schlechter aus. Diese Gruppe besitzt nur zu rund 8 Prozent Wertpapiere.

Übrigens auch sehr interessant ist, dass je höher der persönliche Bildungsabschluss ist, desto höher steigt der Anteil der Wertpapierbesitzer. Dies liegt zum einen dann an den höheren Einkommen aber auch an dem höheren Wissen. Mit der Bildung in Deutschland, auch die finanzielle Bildung, sieht es eher schlecht aus. Jeder zweite Hochschulabsolvent besitzt Aktien.

Für mich sind Aktien die beste Kapitalanlage. Ich kaufe jeden Monat Aktien, sammle sie wie Briefmarken und möchte immer mehr von ihnen haben.

  Immobilienaktie des Tages: Green Brick Partners Inc. +255% in 5 Jahren
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.